Wurmlinger Blumenwiese ist ein Hingucker

Lesedauer: 2 Min

Die Wurmlinger (von links) Patrick Kirchner, Uli Schray und Thomas Tontarra sitzen in der Blumenwiese, die sie im Frühjahr gesä
Die Wurmlinger (von links) Patrick Kirchner, Uli Schray und Thomas Tontarra sitzen in der Blumenwiese, die sie im Frühjahr gesät haben. (Foto: Walter Sautter)

Im Frühjahr hatten die Wurmlinger (von links) Patrick Kirchner, Uli Schray und Thomas Tontarra sowie (nicht im Bild) Walter Biedermann über ökologische Themen diskutiert. Ergebnis: Eine Blumenwiese muss her – und Thomas Tontarra stellt bei seinem Betrieb im Industriegebiet Fürselben in Wurmlingen das Gelände zur Verfügung. Im Mai erfolgte mit Unterstützung von Mitarbeitern der Firma Tontarra in einer Gemeinschaftsaktion die Umsetzung. Und offensichtlich hatten alle Beteiligten einen „grünen Daumen“: Die Saat ging auf und die Blütenwiese gelang. Aktuell dominiert in der Farbenpracht der blutrote Klatschmohn. Die Blütenpracht am Ortseingang aus Richtung Seitingen-Oberflacht ist ein Hingucker. Die drei Hobbygärtner haben indes bereits eine neue Idee: Im Herbst wollen sie – schließlich ging es von Anfang an um ökologische Vielfalt – dort ein Insektenhotel bauen und wälzen bereits Anleitungen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen