Wurmlingen kauft neues Löschfahrzeug

Lesedauer: 2 Min

Wurmlingen will ein Löschfahrzeug 10 – ähnlich wie dieses auf einem Archivfoto – für seine Freiwillige Fuerwehr anschaffen.
Wurmlingen will ein Löschfahrzeug 10 – ähnlich wie dieses auf einem Archivfoto – für seine Freiwillige Fuerwehr anschaffen. (Foto: Archiv: arc)

Lars Marek ist seit Januar 2003 Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Wurmlingen. In der Hauptversammlung der Feuerwehr am 8. März dieses Jahres wurde er mit großer Mehrheit für fünf Jahre – seine vierte Amtszeit – wiedergewählt. In der Sitzung am Montag hat der Gemeinderat diese Wahl auf Vorschlag von Bürgermeister Klaus Schellenberg einstimmig bestätigt.

Er freue sich auf weitere fünf Jahre gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit, so der Bürgermeister. Er dankte Kommandant Marek für die Übernahme dieser „verantwortungsvollen Aufgabe“.

„Auf den Weg gebracht“, so der Bürgermeister, wurde in der Sitzung die Anschaffung eines neuen Feuerwehrfahrzeuges LF 10. Dafür liegt bereits ein Zuschussbescheid über 90 000 Euro vor. In einer Arbeitsgruppe hat die Feuerwehr Wurmlingen sich sehr intensiv die Leistungsverzeichnisse für Fahrgestell, Aufbau und Beladung zusammengestellt. Der Antrag, die Auflastung von 13 auf 14 Tonnen zu erhöhen, ist inzwischen genehmigt. Daher können 2000 Liter Löschwasser mitgeführt werden. Das Fahrzeug wird außerdem mit Allrad-Antrieb ausgerüstet, wie Kommandant Marek erläuterte.

„Ein recht aufwändiges, komplexes und rechtlich schwieriges Verfahren“ sei indes der auf Grund des hohen Wertes vorgeschaltete Teilnahme-Wettbewerb und die nachfolgende europaweite Ausschreibung, so Bürgermeister Schellenberg. Daher sei die GT-Service, eine Tochter des baden-württembergischen Gemeindetages mit eingeschaltet worden und mit der Erstellung des Leistungsverzeichnisses und der Begleitung der jetzt erfolgenden Ausschreibung beauftragt worden. Die Eröffnung der Angebote soll bereits in vier Wochen erfolgen. Der Gemeinderat nahm das Prozedere zustimmend zur Kenntnis.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen