Tolle Akrobatik und Optik

Lesedauer: 7 Min
Walter Sautter

Der Turnverein Wurmlingen hat am Samstagabend in der Schlosshalle in Wurmlingen die 13. Auflage seiner Sportgala zelebriert: Mit tollen Auftritten seiner Eigengewächse, Könnern aus der Region und international agierenden Stars der Sportakrobatik, wie dem Team von der Sportallianz Aalen. Dazu kam eine vollbesetzte Halle mit begeisterungsfähigen Zuschauern.

Das Programm hatten Franziska Ruf und Verena Liebermann ausgeheckt. Für die Technik war Andreas Zepf zuständig. Die Gesamtverantwortung hatte Max Ernst Kunz.

Es konnte auch ein bisschen Jubiläum gefeiert werden: Die „vereinseigene“ Garde wurde 50. „Schuld daran“ war vor 50 Jahren die Einweihung der Schlosshalle. Vorstandssprecher Norbert Wilhelm erinnerte daran, dass dies die Initialzündung für das Wachstum des Turnvereins war. Neben der Garde wurde das Frauenturnen - die „Hupfdohlen“ - gegründet. Die Ballsportarten „hatten ganz andere Möglichkeiten“ und man konnte „auch duschen“.

 Eine tolle Optik bot die Gruppe Unexpected des TV Wurmlingen.
Eine tolle Optik bot die Gruppe Unexpected des TV Wurmlingen. (Foto: Sautter)

Die Garde sei inzwischen nicht mehr wegzudenken, lobte er. Und so dankte er zusammen mit den aktuellen Leiterinnen und „Vorturnerinnen“ Miriam Liebermann, Daniela Biedermann und Franziska Jahnl den teils langjährigen Leiterinnen. Dies waren Nelly Bacher, Hedi Pauli, die Teams mit Stefanie Eisen, Karin Zepf und Gaby Lemke, Martina Pauli und Sandra Kirchner, Steffi Rapp und Simone Pfeiffer. Und dann kam der Auftritt der Garde: flott. adrett, synchron wirbelte die Enkelinnengeneration der Gründerinnen über die Bühne. So mache (gardelose) Narrenzunft würde sich danach „die Finger schlecken“.

Den Auftakt des sportlichen Spektakels hatten die Turnmädchen gemacht. Erstmals bei ihrem Auftritt vereint waren die Gruppen von Angela Peinemann, Kristina Schnekenburger und Beatrix „Bemmy“ Bacher ein echter Hingucker. „Völlig losgelöst und schwerelos“, wie in ihrer Begleitmusik – fast zumindest.

Sportgala-Premiere hatte mit vier Paaren auch die Lateinformation der TG Tuttlingen. Sie präsentierte einen - „mit schwäbischem Temperament kompatiblen“ – Showtanz, so Ansager Michael Ilg. Im anschließenden „Flashmob“ war die Garde mit taktangebend, und Kondition bewies ein Sextett mit Luisa Liebermann bei „Zumba“. Das sei ein Sport für jedes Alter, Spaß an der Bewegung und um Kalorien zu verbrennen“, war die Einschätzung des Ansagers.

 Immer ein Hingucker: Die Rhönrad-Turnerinnen aus Seitingen-Oberflacht.
Immer ein Hingucker: Die Rhönrad-Turnerinnen aus Seitingen-Oberflacht. (Foto: Sautter)

„Eine kreisrunde Sache“ war der Auftritt aus der Nachbarschaft. „Dorfkinder“ spielten die jungen Rhönrad-Turnerinnen und -Turner von der TG Seitingen-Oberflacht. Das war ganz großer Sport, wie sie sich in, an und auf ihren – zunächst – etwas unhandlich erscheinendem Sportgerät präsentierten.

Zwischen Monte Carlo und London hatte das Duo Rodolfo Reyes und Terisa seinen Auftritt sogar in Wurmlingen. Er zeigte mit einarmigem Handstand sowie Kopfständen „akrobatisches Können in neuer Dimension“. Und sie war perfekt mit Mengen an Hula-Hoop-Reifen. „Wo sind all die Indianer?“, tönte es zwischendurch aus den Lautsprechern. Die Antwort war einfach: Fast alle waren auf der Bühne in der Gruppe Unexpected vom TV Wurmlingen. Unter Leitung ihrer Häuptlingstöchter Carolin Biedermann, Luisa Liebermann und Tina Schmid zeigten sie mit viel Herz einen perfekten Ausschnitt aus ihrem neu einstudierten Showtanz.

Ja, und dann gibt es den Spruch vom „schönen Schluss“. Für diese Zierde waren wie in den Vorjahren Gäste von der Ostalb zuständig: Die „Bienen“ von der Sportallianz Aalen zeigten unter der Regie von Elfriede Baumann eben wieder „Sportakrobatik auf höchstem Niveau“. Sie waren ganz einfach „wie jedes Mal der glanzvolle Höhepunkt“. Uneingeschränkt und daher auch mit Riesenbeifall zu einer (eingeplanten) Zugabe herausgefordert. Und apropos Beifall: Beim gemeinsamen Abschluss der Sportler auf der Bühne galt er anhaltend und herzlich allen kleinen und großen Akteuren für ihren Einsatz bei der Sportgala.

Über die Ehrung von 65 treuen TV-Mitgliedern werden wir noch berichten.

Weitere Fotos von der Sportgala in Wurmlingen finden Sie unter www.schwaebische.de/sportgala-wurmlingen

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen