Pläne für Wohn- und Geschäftshaus werden konkreter

Lesedauer: 3 Min
An der Unteren Hauptstraße soll am Standort der inzwischen abgerissenen ehemaligen Sparkasse eine neues Wohn- und Geschäftshaus
An der Unteren Hauptstraße soll am Standort der inzwischen abgerissenen ehemaligen Sparkasse eine neues Wohn- und Geschäftshaus gebaut werden. (Foto: W. Sautter)

In der Wurmlinger Innenentwicklung geht es voran: Eine Bebauungsplan-Änderung und ein Baugesuch für ein Wohn- und Geschäftshaus haben den Gemeinderat Wurmlingen in dessen jüngster Sitzung ohne Einwände passiert.

An der Unteren Hauptstraße 10 soll am Standort des inzwischen abgebrochenen ehemaligen Sparkassengebäudes ein neues Wohn- und Geschäftshaus – Sparkasse und Apotheke – entstehen. Der Gemeinderat hatte dies bereits in seiner Sitzung im November des vergangenen Jahres beraten und auch das gemeindliche Einvernehmen erteilt.

Offen waren indes noch die Gestaltung der Ausfahrt aus der Tiefgarage und die Anordnung der Stellplätze in der eher unübersichtlichen Gesamtsituation (Kurvenbereich). Diese wurde in der Zwischenzeit von Polizei und Verkehrsbehörde überprüft. Daher soll die Ausfahrt aus der Tiefgarage ausschließlich in Fahrrichtung rechts erfolgen, da damit beim Ausfahren eine Querung der Unteren Hauptstraße entfällt.

Fünf Kundenparkplätze werden als Schrägparkplätze angelegt, einer als Längsparkplatz. Geändert wird dabei auch die Führung des Gehwegs: Er verläuft nach der neuen Planung dann zwischen den Parkplätzen und dem Geschäftsgebäude. Dieser Lösung erteilte der Gemeinderat „formal das Einvernehmen“.

Bebauungspläne geändert

Der aus dem Jahr 1978 datierende Bebauungsplan Burgsteig III und Eschle III soll nach einem Beschluss des Gemeinderates vom Montag im vereinfachten Verfahren geändert werden. Außerdem wurde die Verwaltung beauftragt, für diese vierte Änderung „eine frühzeitige Bürgerbeteiligung durchzuführen.

Damit soll „im Rahmen der Innenentwicklung“ der Gemeinde eine bisher ungenutzte gewerbliche Fläche an der Max-Planck-Straße durch die Umwandlung in ein Mischgebiet für den Wohnungsbau zur Verfügung stehen. Die an der westlichen Grundstücksgrenze verlaufende Talheimer Straße wird von der Bebauung nicht tangiert.

Entstehen sollen dort Häusergruppen mit zwei Vollgeschossen, sowie einem Dachgeschoss. Für die PKW-Stellplätze soll an zentraler Stelle eine Tiefgarage gebaut werden. Diese wird über die Max-Planck-Straße erschlossen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen