„Perfect“ verführt Publikum in die Liebeswelt

Lesedauer: 5 Min
Der Projektchor „Elta Vocale“ singt bei seinem Chorkonzert in der Wurmlinger Schlosshalle mit vollem Einsatz.
Der Projektchor „Elta Vocale“ singt bei seinem Chorkonzert in der Wurmlinger Schlosshalle mit vollem Einsatz. (Foto: Simon Schneider)
Simon Schneider

Der Gesangverein Liederkranz Wurmlingen hat mit seinem emotionsgeladenen Chorkonzert seines Projektchors „Elta Vocale“ die Gefühlswelten bei den rund 300 Zuhörern aufleben lassen.

Mit mehr als 20 Sängern begrüßte „Elta Vocale“ am Samstagabend in der vollbesetzten Schlosshalle in Wurmlingen seine Anhänger. Diese erlebten mit „Lass die Leute reden“ einen dominanten Auftakt des Chorkonzerts und legten unter der musikalischen Leiterin Jelena Mirkov mit dem Stück „Männer und Frauen“ einen weiteren Titel der Band „Die Ärzte“ nach.

Unter großem Applaus räumte „Elta Vocale“ zunächst die Bühne und machte Platz für den Jugendchor. Lediglich neun Nachwuchssänger begaben sich gemeinsam mit Max Giesinger auf die Suche nach der große Liebe und stellten sich dabei die Frage: „Wie hast du mich gefunden, einer von 80 Millionen“. Mit der Darbietung dieser Nummer riss der Jugendchor unter der Leitung von Annemarie Ohlsen die Zuhörer auf seine Seite, die laut applaudierten und jubelten. Mit „Herz über Kopf“ und „Just the way you are“ bewiesen die Jugendlichen, dass für den qualitativen Nachwuchs beim Liederkranz Wurmlingen gesorgt ist. Mit „Applaus, Applaus“ von den Sportfreunden Stiller verabschiedeten sie sich von der Bühne. Den Applaus erhielten sie mehrfach für ihre Gesangseinlagen, sodass die Zugabe „Alles nur geklaut“ zur Selbstverständlichkeit wurde.

Die Wurmlinger begrüßten als Gastchor den Liederkranz aus Bondorf, der mit 25 Leuten unter anderem die flotte Nummer „Aber bitte mit Sahne“ auf der Bühne sang. Im zweiten Teil machten die Gäste mit „Tatschofonie“ auf die Smartphone-Sucht aufmerksam, begaben sich wenig später mit Andreas Bourani „Auf anderen Wegen“ und präsentierten sehr selbstbewusst den Refrain: „Mein Herz schlägt schneller als deins“.

Dass das ein oder andere Herz in der Schlosshalle schneller schlug als gewöhnlich lag vor allem an den Gastgebern „Elta Vocale“. Die meldeten sich mit einem ganz ruhigen gefühlvollen und nachdenklichen Auftritt zurück. „Tears in Heaven“ ging bei den Zuhörern unter die Haut.

Stimmen ergänzen sich und greifen ineinander

Und sie ließen ihr Publikum weiter in dieser Gefühlswelt. Denn: Das Highlight des Abends folgte wenige Minuten später mit dem Welthit „Perfect“ des britischen Sängers Ed Sheeran. Die ersten Töne dieser poppigen Ballade gehörten den Männern des Projektchors. Im Refrain harmonierten diese mit den weiblichen Stimmen perfekt. Als eine Einheit zeigten sie selbstsicher und lautstark ihr Können. Das Gefühl ging dabei nie verloren. Die Stimmen ergänzten sich bis zum Schluss und griffen ineinander. Der Chor entführte die Zuhörer damit in die Liebeswelt – ein Gänsehautmoment entwickelte sich in der Schlosshalle. „Elta Vocale“ erhielt für diesen eindrucksvollen Auftritt den größten Applaus des Abends.

Danach legten die Sänger auf der Bühne den Schalter wieder auf eine ausgelassene Fröhlichkeit um, holten ihre Anhänger aus dem Gefühlschaos und sangen die bekanntesten Nummern von Tina Turner verpackt in einem „Tribute to Tina“. Letztlich formte der Große Chor des Wurmlinger Liederkranzes den Abschluss an ein durchweg gelungenes und facettenreiches Chorkonzert mit jeder Menge Gefühle.

„Ich bin sehr zufrieden mit unserem Auftritt. Ich war überrascht, dass so viele Leute zu unserem Chorkonzert kamen und ich freue mich natürlich, dass wir sie begeistern konnten“, resümierte die glückliche Dirigentin Jelena Mirkov. Ein Wermutstropfen hat der Liederkranz aber. Mirkov, die seit rund zehn Jahren dabei ist und den Projektchor sowie den gemischten Chor leitet, verlässt aus „privaten Gründen“ den Gesangverein und wird demzufolge letztmalig beim Herbstkonzert den Liederkranz Wurmlingen dirigieren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen