Jiu Jitsu-Sportler bestehen Gürtelprüfung

Lesedauer: 2 Min
Erfolgreiche Kampfsportler: Die Jiu Jitsu-Prüflinge (mit Urkunden), Trainingspartner, Trainer und Prüfer.
Erfolgreiche Kampfsportler: Die Jiu Jitsu-Prüflinge (mit Urkunden), Trainingspartner, Trainer und Prüfer. (Foto: AB Wurmlingen)
Schwäbische Zeitung

Im Mattenraum der Elta-Halle in Wurmlingen hat für sieben Jiu Jitsu die erste Kyu-Prüfung zum gelben Gürtel der Jujitsu-Trainingsgruppe auf dem Programm gestanden.

Die sieben Jiu Jitsuka zeigten gegenüber dem Prüfer Jürgen Liebermann ihre zuvor seit langem von ihrem Trainer Volker Schilling einstudierten Jiu Jitsu-Techniken. Zu Beginn der Prüfung wurden die Grundtechniker gezeigt. Anschließend wurden die Abschluss- und Abwehrtechniken gegen sogenannte „Clinch- und Distanztechniken“ (Festhalten, Haare fassen, Umklammerung, Genickhebel/Nelson, Würgen, Schläge und Tritte), in Kombination mit Wurftechniken präsentiert. Auch ein theoretischer Teil durfte nicht fehlen. Hier wurden die Dojo-Etikette und die Notwehrrechte abgefragt. Alle Prüfungsteilnehmer bestanden ihre Prüfung mit herausragenden Leistungen und dürfen nun stolz ihren neuen gelben Gürtel umbinden. Folgende Jiu Jitsuka bestanden ihre Prüfung Gelber Gürtel (5. Kyu): Edith Jackel-Marquardt, Oliver Marquardt, Harald Schmid, Georg von Hahn, Bernd Birkmaier, Uwe Renner, Markus Koßmann.

Die Gruppe würde sich über Interessierte freuen. Das Training findet wieder ab dem 1. September mittwochs und freitags von 20 bis 21.30 Uhr in der Elta-Halle statt. Interessierte melden sich bei Jürgen Liebermann per Telefon 07461 / 78545) oder per E-Mail an juergen.liebermann@gmx.de).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen