Der Ehrenpräsident der Neufraer Burgnarrenzunft, Karl Müller (links), überreicht Hirsch-Braumeister Thorsten Jauch eine kunstvol
Der Ehrenpräsident der Neufraer Burgnarrenzunft, Karl Müller (links), überreicht Hirsch-Braumeister Thorsten Jauch eine kunstvoll verzierte Hopfensau. (Foto: Hirschbrauerei/Arne Hahn)
Schwäbische Zeitung

Hoch her ging es am Samstagabend beim Hopfensaufest in der „Bierwelt“ der Wurmlinger Hirsch-Brauerei, der Fasnet-Auftaktveranstaltung am Abend vor dem Dreikönigstag. Gekommen waren Vertreter von Narrenvereinigungen und -zünften aus dem Südwesten, um auf den Beginn der fünften Jahreszeit anzustoßen.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung, zu der Hirsch-Brauerei und Narrenfreundschafts-ring Schwarzwald-Baar-Heuberg eingeladen hatten, stand der Anstich des ersten „Hopfensau“-Fasses durch Mitglieder der Narrenzunft Aldingen. Für die Burgnarrenzunft Neufra, die im vergangenen Jahr Gastgeber des Ringtreffens des Narrenfreundschaftsrings war, übergab Ehrenpräsident Karl Müller eine kunstvoll gestaltete Hopfensau an Hirsch-Braumeister Thorsten Jauch. Doch damit nicht genug: Ein Fasnetsprogramm wartete auf die Gäste.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen