Die erste Kerzebrennt in Wurmlingen

Lesedauer: 2 Min
„Jetzt guck au do na": Uli Schray von der IG (links) und Bürgermeister-Stellvertreter Harald Schmid haben einen kleinen Assisten
„Jetzt guck au do na": Uli Schray von der IG (links) und Bürgermeister-Stellvertreter Harald Schmid haben einen kleinen Assistenten, als die erste Kerze am Wurmlinger Adventskranz angezündet wird. (Foto: Ws)
Walter Sautter

„Die erste Kerze brennt“: Am Vorabend des ersten Adventsonntags ist nach dem Gottesdienst in St. Gallus am großen, von der Interessengemeinschaft Wurmlingen aufgebauten Adventskranz auf dem Rathaus-Vorplatz in einem kleinen Festakt die erste Kerze entzündet worden. Für den offiziellen Teil dieser Aktion, die zum zum zehnten Mal über die Bühne -ging, war Bürgermeister-Stellvertreter Harald Schmid zuständig.

In seiner Ansprache dankte er der IG für ihr Engagement. Entsprechend ihres Slogans „Wir in Wurmlingen – wir für Wurmlingen“ habe diese wieder „eine tolle Aktion für unsere Gemeinschaft in Wurmlingen“ durchgeführt. Er hob hervor wie unerlässlich die Mitglieder der IG mit ihren Betrieben für die Infrastruktur der Gemeinde seien – von Einzelhändlern, über Dienstleister bis hin zur Gastronomie sorgen sie „für unsere Lebensqualität in Wurmlingen.

Musikalisch umrahmt wurde die Feier von einem Bläserquartett des Musikvereins mit ihrem Ehrenvorsitzenden Rudolf Motsch, Christoph Gruler, Martin Winker und Claus-Ulrich Kohler. Die inzwischen Bewirtung mit Glühwein, Kinderpunsch und Wurst und Wecken hatte wieder die IG selbst übernommen.

Harald Schmid lud zum ebenfalls von der IG organisieren Wurmlinger Weihnachtsmarkt in dieser Woche ein. Er wird bereits am Freitag, 7. Dezember, um 18 Uhr von Bürgermeister Klaus Schellenberg eröffnet. Am Samstag ist von 15 bis 21 Uhr Marktbetrieb. Standort des Markts ist erstmals der Schulhof der Konzenbergschule.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen