Atdhe Vrajolli ist neuer zweiter Abteilungsleiter Ringen

Lesedauer: 4 Min
 Neben dem Vorsitzendem Jürgen Liebermann (vorne, Zweiter von links), ließ sich nahezu die gesamte Führungsmannschaft erneut für
Neben dem Vorsitzendem Jürgen Liebermann (vorne, Zweiter von links), ließ sich nahezu die gesamte Führungsmannschaft erneut für eine Amtszeit in die Pflicht nehmen. (Foto: Walter Sautter)

Jürgen Liebermann bleibt Vorsitzender des Athletenbunds Wurmlingen. Das haben die Wahlen bei der Hauptversammlung am Freitagabend im Gasthof „Löwen“ ergeben.

Beim Athletenbund sind nahezu alle Ämter über einen Stellvertreter abgesichert und so waren am Freitag neben dem Vorsitz weitere 15 Posten zu besetzen. Dies wurde trotzdem zu keinem Wahlmarathon – es ging vielmehr ruckzuck über die Bühne, denn es gab nur einen Wechsel: Neuer zweiter Abteilungsleiter Ringen wurde Atdhe Vrajolli anstelle von Peter Dürnholz. Alle weiteren Amtsinhaber ließen sich erneut in die Pflicht nehmen.

Das „spannende Abenteuer Landesliga“ wurde in der zurück liegenden Saison – in der inzwischen sechsten Saison in Kampfgemeinschaft mit dem ASV Tuttlingen – erneut gemeistert, war Vorsitzender Jürgen Liebermann zufrieden. Und mit Leon Gerstenberger hat der Verein sogar einen deutschen Juniorenmeister in seinen Reihen. Die guten Ergebnisse hätten „einen positiven Einfluss auf die Mitglieder-Werbung“, so Vorsitzender Liebermann. Insgesamt habe der Athletenbund beim Verband 306 Mitglieder gemeldet. Davon sind immerhin 80 noch in der Altersgruppe U18.

Kassier Harry Jung legte einen nahezu ausgeglichenen Kassenbericht vor. Dabei verwies er auch auf die Haupteinnahmequellen – das Dorffest und der Theaterabend. Allerdings sind diese dringend notwendig, denn der Sportbetrieb ist nicht zum Nulltarif zu machen. Allein 4000 Euro muss er jährlich an diverse Verbände abführen. Der Theaterabend sei wie gewohnt „vor begeistertem Publikum“ über die Bühne gegangen, war die Bilanz von Kultur-wartin Birgit Liebermann. Sie hat indes ein anderes Problem. Nach dem Rückzug des langjährigen Regisseurs Rudolf Möll suche ihre Truppe irgendeinen Partykeller als Probendomizil.

Denn schon aus wirtschaftlichen Gründen müssen die Theaterspiele und damit auch die Proben der Gruppe weitergehen. Schließlich hatte auch Vorsitzender Jürgen Liebermann zu dieser Sparte Stellung bezogen: Das sei neben dem gesellschaftlichen und kameradschaftlichen Aspekt auch „a wichtigs Standbein für die Kasse“.

Die Funktionäre und ihre Ämter: Jürgen Liebermann (Vorsitzender), Peter Benk (stellvertretender Vorsitzender), Erhard Möll (Abteilungsleiter Ringen), Atdhe Vrajolli (zweiter Abteilungsleiter Ringen), Uwe Renner (zweiter Jugendleiter Ringen), Andrea Möll (Abteilungsleiterin Judo), Peter Moosmann (zweiter Abteilungsleiter Judo), Heike Heizmann (Jugendleiterin Judo), Astrid Tobisch (zweite Jugendleiterin Judo), Ralf Heizmann (Technischer Leiter), Birgit Liebermann (Kulturwartin), Michaela Schumacher (zweite Kulturwartin, beide koordinieren auch das Wirtschaftsteam), Jürgen Stach (Beisitzer), Harry Jung (Kassier), Jürgen Vogler (Schriftführer).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen