ARCHIV - Ein Verkehrsschild mit der Aufschrift «Umleitung» steht am 26.10.2013 bei Altenburg (Thüringen) an einer Bundesstraße.
ARCHIV - Ein Verkehrsschild mit der Aufschrift „Umleitung“ steht am 26.10.2013 bei Altenburg (Thüringen) an einer Bundesstraße. (Foto: dpa)

Seit dem 7. Mai wird die B 27 zwischen Rottweil und Schömberg saniert. Die Umleitung erfolgt unter anderem über Wellendingen. Das belastet sowohl Anwohner als auch Bürgermeister – voraussichtlich noch bis Ende August.

„Die Umleitung macht sich mit viel Lärm und Dreck bemerkbar“, sagt Thomas Albrecht, Bürgermeister von Wellendingen. „Die vielen Autos sind das kleinere Problem, aber der Schwerlastverkehr belastet uns sehr", so Albrecht.

Der Zustand der Ortsdurchfahrt leidet darunter, was man bereits erkennt. „Die kaputten Straßen sind Kosten, auf denen Wellendingen nach der Umleitung sitzen bleibt“, betont der Bürgermeister. Er ist, wie auch andere Wellendinger, von der Maßnahme und den Folgen nicht begeistert. Viele Anwohner, die nahe der Ortsdurchfahrt wohnen, sehen vor allem das Tempolimit als Problem. Das wurde im Ortskern über die Dauer der Umleitung auf 30 Stundenkilometer reduziert und werde nicht eingehalten.

Da die Polizei keine regelmäßigen Kontrollen durchführe, werde es von den meisten Fahrern nicht ernst genommen, erzählt uns ein Anwohner: „Die Eltern machen sich auf Grund der schnellen Autos und vor allem wegen des hohen Verkehrsaufkommens Sorgen um ihre Kinder. Gerade wenn die Kleinen am Mittag aus der Schule kommen, herrscht Hochbetrieb auf der Ortsdurchfahrt.“ Ein ungefährliches Überqueren der Straße werde dann selbst über den Zebrastreifen schwierig, betont der Anwohner. Diese Sorgen kennt auch der Bürgermeister. Er erzählt, dass er im Bezug auf die Umleitung und das damit verbundene, erhöhte Verkehrsaufkommen regelmäßig Rückmeldungen von gestressten Bürgern erhalte: „Viele Anwohner haben sowohl den ständigen Lärm als auch den Dreck satt. Das kann ich vollkommen verstehen.“ Leider gebe es aber keine sinnvollere Umleitungsalternative. „Wir müssen wohl noch eine Weile damit leben“, so Albrecht.

Laut Straßenbauamt Rottweil dauert die Sanierungsmaßnahme zwischen Rottweil und Schömberg bis zum 31. August. Bis dahin müssen die Bürger Wellendingens noch durchhalten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen