Boxer-Zwillinge vom Schwarzwald geben Profidebut

Boxer-Zwillinge vom Schwarzwald geben Profidebut
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Boxer-Zwillinge vom Schwarzwald geben Profidebut (Foto: WeLocal / WeLocal Import)
Regio TV

Neben der Kulturbranche leidet seit Beginn der Corona-Pandemie natürlich auch der Sport. Ärgerlich ist der Wegfall von Veranstaltungen, Trainings und Co. auch für die Zwillinge Alex und Rudi Hoffmann.

Neben der Kulturbranche leidet seit Beginn der Corona-Pandemie natürlich auch der Sport. Ärgerlich ist der Wegfall von Veranstaltungen, Trainings und Co. auch für die Zwillinge Alex und Rudi Hoffmann. Die beiden Boxer vom Rande des Schwarzwalds haben vor kurzem nämlich ihre ersten Profi-Kämpfe gehabt. Wir haben die beiden bei einem Training in ihrem Boxstudio in Villingen-Schwenningen begleitet und nachgefragt, wohin ihr Weg gehen soll.
Die Kommentarfunktion zu diesem Video wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

 Ein Polizeieinsatz auf einem Parkplatz in Weingarten am Samstagabend sorgt für Aufregung.

"Hexenjagd": Augenzeuge kritisiert den Polizeieinsatz in Weingarten

Es war keine Versammlung, keine Protestaktion, keine Corona-Party. Trotzdem hat es am Samstagabend auf einem Parkplatz in Weingarten einen Polizeieinsatz gegeben. Dort standen laut Polizeimeldung vom Sonntag (SZ berichtete) etwa 35 Autos mit 70 Personen. Sie sollen gegen die Corona-Verordnung verstoßen haben. Die Personen hätten beispielsweise den Mindestabstand nicht eingehalten.

„Das war eine Hexenjagd“ Ein Zeuge, der sich mit seinem Auto auf dem besagten Parkplatz befand, kritisiert heftig den Einsatz der Beamten.

Impftermin-Ampel: Jetzt freie Corona-Impftermine in Ihrer Region finden

Mehr holprig als reibungslos läuft seit einigen Wochen die Corona-Impfkampagne in ganz Deutschland. Vornehmlich alte oder pflegebedürftige Menschen werden in den meisten Bundesländern zuerst geimpft.

Doch selbst wer zur aktuellen Zielgruppe gehört, hat es gerade schwer, einen Termin zu bekommen. Regionale Impfzentren haben - wenn überhaupt - nur wenige freie Termine, die schnell vergeben sind. Daneben fällt es schwer zu verstehen, welche Alternativen zum Impfzentrum vor Ort es noch gibt.

Ab sofort weitere Menschen in Baden-Württemberg impfberechtigt

Ab sofort können sich zahlreiche weitere Gruppen im Alter von 18 bis einschließlich 64 Jahren in Baden-Württemberg für einen Impftermin mit dem Impfstoff von AstraZeneca anmelden - zusätzlich zu den bisher schon Impfberechtigten. Das hat das Gesundheitsministerium am Freitag in einer Pressemeldung mitgeteilt.

Zu den neuen Impfberechtigten zählen etwa Menschen mit bestimmten Erkrankungen, Menschen, die enge Kontaktpersonen einer Schwangeren oder bestimmter zu Hause gepflegter Personen sind.