Wohnungen nun auf freiem Markt

Lesedauer: 3 Min
 Die Bagger fressen sich durch die ehemalige Heizzentrale, die aufgrund der geplanten Bebauung weichen muss.
Die Bagger fressen sich durch die ehemalige Heizzentrale, die aufgrund der geplanten Bebauung weichen muss. (Foto: Marc Eich)
sbo

Auf dem Lyautey-Areal tut sich etwas: Das Gelände wird derzeit für die Wohnbebauung vorbereitet – und die ersten vermarkteten Wohneinheiten sind bereits komplett an ein Immobilienunternehmen verkauft. Das ehemalige Kasernen-Areal Lyautey, welches im Herbst 2018 größtenteils an die DBA Deutsche Bauwert verkauft wurde, steht in den Startlöchern für die Bebauung zwischen der Kirnacher Straße und der Richthofenstraße.

Vielen Autofahrern oder Passanten dürfte es in den vergangenen Wochen aufgefallen sein: Die Sicht auf das rund 50 000 Quadratmeter große Areal ist nun quasi ungehindert möglich. Denn bis Ende Februar fanden dort Rodungen statt. Doch damit nicht genug. Wie Uwe Birk, Vorstand der DBA Deutsche Bauwert AG, auf Anfrage berichtet, hat die zuständige Baufirma die ehemalige Heizzentrale abgerissen. Diese stand nicht unter Denkmalschutz und musste nun weichen.

Im Herbst war die DBA Deutsche Bauwert, die auf dem Areal insgesamt 75 Millionen Euro investieren wird, in die Vermarktung der ersten Neubauten eingestiegen. Angeboten wurden dabei die so genannten City Cubes mit insgesamt vier Mehrfamilienhäusern und 80 Wohneinheiten. Die Wohnungen in den viergeschossigen Bauten werden zwischen 45 und 113 Quadratmeter groß sein, zur Verfügung stehen Tiefgaragenstellplätze und oberirdische Stellplätze. „Die 80 Wohneinheiten der City Cubes sind bereits zu 100 Prozent verkauft“, berichtet Birk. Im April soll mit dem Bau begonnen werden.

Angeboten werden die Wohnungen – sowohl zum Kauf, als auch zur Miete – mittlerweile bei einem Immobilienunternehmen aus Rheinland-Pfalz. Die Vermietungskonditionen für die Zwei- bis Vierzimmerwohnungen liegen bei 10,50 bis elf Euro pro Quadratmeter – ohne Nebenkosten. Für eine 80-Quadratmeterwohnung muss demnach eine Kaltmiete von 880 Euro aufgebracht werden. Auch der Kauf von City Cube-Wohnungen ist über das Unternehmen möglich. Der Preis hierfür liegt bei fast 4000 Euro pro Quadratmeter. Für 80 Quadratmeter werden demnach bis zu 320 000 Euro fällig.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen