Der Magier Mathias Funke ist beim Kulturfest am Germanswald erneut mit dabei.
Der Magier Mathias Funke ist beim Kulturfest am Germanswald erneut mit dabei. (Foto: Hella Schimkat)
sbo

Die Vorbereitungen des gesamten Teams der Parkresidenz am Germanswald laufen auf Hochtouren: „Wir sind sehr aufgeregt und freuen uns riesig“, erklären Birgit Möhrle Beese, Cathrin Beese und Carmen Pestka, die das Fest organisieren und froh sind, dass alle Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer mit am Strang ziehen.

Am Samstag, 24. August, 16 Uhr, beginnt das Fest. Bis 23 Uhr werden warme und kalte Speisen angeboten und natürlich ein super Unterhaltungsprogramm.

Das Kinderprogramm startet um 16 Uhr mit Puppentheater, Zauberei, Kinderschminken, Hüpfburg und afrikanischem Haarschmuck, und das alles geht ohne Pause bis 18.30 Uhr.

Von 16 bis 18.30 Uhr spielt und singt Uwe Halmich irische und schottische Musik, mal melancholisch, mal ausgelassen, seine Bandbreite ist unerschöpflich. Ab 19 Uhr lässt Magier Mathias Funke die Zuschauer staunen, und die Party-Band Radspitz entert um 19 Uhr die Bühne. Die Musiker schwärmen noch immer von ihrer Reise nach Island, wohin sie die leidenschaftlichen Fußballfans von Island eingeladen hatten. Radspitz hatte den Island-Song komponiert, bei dem das Fußball-Team sein „HUH“ präsentierten, das inzwischen schon jeder in der Parkresidenz beherrscht.

Am Sonntag, 25. August, geht es weiter mit dem Kinderprogramm von 11 bis 17 Uhr. Zum Frühschoppen greifen die Musiker des Original Gamsbart Trio in die Tasten, und von 15.30 bis 18.30 Uhr lassen es Billy Bob & The Buzzers, alles gut aussehende Männer, wie das Damen-Trio der Parkresidenz schwärmt. Aber sie sehen nicht nur gut aus, sondern lassen es auch rockig krachen, und das bis in den frühen Abend.

Überdies werden wieder kulinarische Besonderheiten geboten, darunter auch fantasievolle Cocktails, mit und ohne Alkohol, eisgekühlt selbstverständlich. Live-Fotoshootings für Jedermann bietet Janina Pulvermüller (Herzblutfotografie). Und Fotograf Andreas Jorns hat seine Porträts der Bewohner der Parkresidenz in XXL im Park aufgestellt. Und wer durch den Sinnesgarten schlendern will: Jeder Besucher ist willkommen. An beiden Kulturfest-Tagen wird kein Eintritt verlangt.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen