Schwäbische Zeitung

Der Fußball-Oberligist FC 08 Villingen hat durch eine 1:2-Niederlage in Neckarsulm den Sprung auf Platz fünf verpasst. Für die stark ersatzgeschwächten Nullachter war in Neckarsulm mehr drin, aber die Gastgeber waren sehr effektiv.

Neben den verletzten Manuel Stark und Kapitän Benedikt Haibt sowie dem rot gesperrten Mauro Chiurazzi fiel bei Villingen auch noch Mittelfeldspieler Tobias Weißhaar (muskuläre Probleme) aus. Die Gäste fanden dennoch vor 270 Zuschauern besser in die Partie. Die Schwarzwälder nutzten die Überlegenheit und gingen früh in Führung, als Kamran Yahyaijan nach einer Viertelstunde für die Nullachter zum 1:0 traf. Doch dann sprang nach einer Flanke in den Gästestrafraum Null-acht-Innenverteidiger Dragan Ovuka der Ball an den Arm und Schiedsrichter Vincent Becker zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Ouadie Barini verwandelte zum 1:1 (35.). Neckarsulm setzte nach und erneut Barini erzielte das 2:1 (40.).

In der zweiten Hälfte mühten sich die Gäste, doch Damian Kaminski und Volkan Bak vergaben zwei gute Chancen. So blieb es beim 2:1 für die NSU. Am Samstag gastieren die Stuttgarter Kickers in Villingen.

FC 08 Villingen: Mendes, Serpa, Ovuka, Vochatzer, Ceylan, Wehrle, Geng (67. Baldè), Bak (88. Mustapha), Kamran Yahyaijan, Kaminski, Sönmez (44. Crudo). - Schiedsrichter: Vincent Becker (Bliesransbach). - Tore: 0:1 Kamran Yahyaijan (15.), 1:1, 2:1 beide Ouadie Barini (35., Handelfmeter und 40.). - Zuschauer: 270.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen