rn

Der Fußball-Oberligist FC 08 Villingen hat sich beim Aufsteiger 1. FC Rielasingen-Arlen mit einem 1:1 zufrieden geben müssen. 1100 Zuschauer sahen das Südbaden-Derby.

Auf dem kleinen Kunstrasenplatz in Rielasingen tat sich Villingen über weite Strecken des ersten Durchgangs schwer, in das Spiel zu finden. Für die Gastgeber dagegen begann die Partie vielversprechend. Bereits nach zwei Minuten zeigte der Schiri nach einem Foulspiel von Dragan Ovuka an Nedzad Plavci im Strafraum auf den Punkt. Silvio Battaglia verwandelte den Elfmeter zum 1:0. Auch danach waren die Gastgeber zunächst gefährlicher. Erst zum Ende der ersten Hälfte agierten die Gäste druckvoller, Volkan Bak erzielte folgerichtig das 1:1.

Im zweiten Durchgang legte Villingen zu, kam durch Bak (55.) zu einer Möglichkeit, die von den Gastgebern abgeblockt werden konnte. Danach war es zweimal der Ex-Villinger Torhüter Christian Mendes, der den Siegtreffer für die Gäste verhinderte.

Dabei ließ er sich von Kamran Yahyaijan (75.) im Eins gegen Eins nicht überwinden, wie auch kurz vor Spielende, als er einen Schuss von Tevfik Ceylan zur Ecke abwehren konnte. So endete diese Partie, wie schon in der Vorrunde, 1:1-unentschieden.

FC Villingen: Hoxha, Ovuka, Benz, Ceylan, Weißhaar, Serpa, Feger (46. Kaminski), Beha, Berisha, Bak, Kamran Yahyaijan. - Tore: 1:0 (2.) Battaglia (Elfmeter), 1:1 (42.) Bak. - Zuschauer: 1100. - Schiedsrichter: Gaetano Falcicchio (Fulgenstadt).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen