Max Tidorf verkörpert den skrupellosen Richard III.
Max Tidorf verkörpert den skrupellosen Richard III. (Foto: SABINE HAYMANN)
Schwäbische Zeitung

Karten im freien Verkauf gibt es beim Tourist-Info & Ticket-Service in Villingen (Franziskaner Kulturzentrum), Telefon 07721 / 82 25 25, und Schwenningen (Bahnhof), außerdem an allen Vorverkaufsstellen von Kulturticket Schwarzwald-Baar-Heuberg.

Eröffnet wird die Reihe des ABO I des Theaters am Ring durch zwei Klassiker von Arthur Miller: „Hexenjagd“ (5. Oktober) und „Tod eines Handlungsreisenden“ (14. November) mit Helmut Zierl. In „Heilig Abend“ (18. Dezember ) spielt Daniel Kehlmann mit den Erwartungen und Ängsten des Publikums und zeigt einen Wettlauf gegen die Zeit.

Das Schauspiel „Die letzte Karawanserei“ (16. Januar 2019) erzählt von den Menschen, die auf der Flucht vor Hunger, Krieg und Zerstörung sind. Erschreckend aktuell sind die Machtstrukturen in Shakespeares „Richard III.“ (19. März 2019) mit Max Tidorf. Für „Der Seewolf" (9. Mai 2019) kehrt „Romeo & Julia in VS“-Regisseur Daniel Wahl nach Villingen-Schwenningen zurück, um dort den Roman von Jack London fürs Theater am Ring zu inszenieren.

Im ABO III ist zu erleben, was Theater ausmacht: Hier trifft Aussage auf Ausdruck, treffen Geschichten auf szenisches Geschick. Auf den Klassiker „Faust – Der Tragödie erster Teil“ (19. Oktober) folgt das moderne Schauspiel „Schlaraffenland“ (20. November). Von den unglaublichen Eskapaden eines Kleinkünstlers und seines tierischen Mitbewohners erzählen „Die Känguru-Chroniken“ (11. Dezember).

Schier unvorstellbar ist auch der Streit, der in „Kunst“ (29. Januar 2019) zwischen drei Freunden – dargestellt von Leonard Lansink, Heinrich Schafmeister und Luc Feit – entbrennt, als sich einer von ihnen ein neues Gemälde anschafft. Einig sind sich dagegen die Fans des „King“, wenn es darum geht, wer der Größte ist. „Elvis, Comeback!“ (20. Februar 2019), wünschen sich seine hauptsächlich weiblichen Fans in der musikalischen Revue. Auch in „Struwwelpeter: Shockheaded Peter“ (14. Mai 2019) wird es musikalisch, allerdings steht hier eine schräge Junk-Oper auf dem Programm.

Karten im freien Verkauf gibt es beim Tourist-Info & Ticket-Service in Villingen (Franziskaner Kulturzentrum), Telefon 07721 / 82 25 25, und Schwenningen (Bahnhof), außerdem an allen Vorverkaufsstellen von Kulturticket Schwarzwald-Baar-Heuberg.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen