Auf mehreren Straßen in Villingen-Schwenningen wird Dünnschichtasphalt eingebaut.
Auf mehreren Straßen in Villingen-Schwenningen wird Dünnschichtasphalt eingebaut. (Foto: Eich)
sbo

Die Vorarbeiten für den Einbau des Dünnschichtasphalts haben bereits begonnen. Am 28. Oktober wurden die Vorarbeiten in der Gluck- und Fohrenbühlstraße fertiggestellt. Danach werden die Vorarbeiten in der Hans-Sachs-Straße sowie im Oberdorf/Unterdorf in Pfaffenweiler durchgeführt.

Danach steht die Firma VSI für den Einbau des Dünnschichtasphalts, der für diese Woche vorgesehen war, in den Startlöchern. Kalte Temperaturen in Kombination mit Sprühregen können den Einbau aber verzögern.

Die Arbeiten sollten zeitlich nach folgendem Ablauf durchgeführt werden: Der Einbau des Dünnschichtasphalts sollte am 30. und 31. Oktober in der Hans-Sachs-Straße erfolgen, gefolgt von der Gluck- und Fohrenbühlstraße (4. und 5. November), der Lichtensteinstraße am 6. November, der Lantwattenstraße am 7. November und zuletzt „Im Oberdorf“ vom 11. bis 13. November.

Für den DSK-Einbau ist es zwingend erforderlich, dass die gesamte Fahrbahn frei ist und alle Parkplätze in den betroffenen Bereichen während der Bauarbeiten gesperrt werden. Das ausführende Unternehmen wird in allen möglichen Fällen versuchen, mit Teilsperrungen zu arbeiten, um Beeinträchtigungen des Verkehrs so gering wie möglich zu halten.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen