Nach schwerem Unfall in Villingen-Schwenningen: Polizei ermittelt gegen Unfallfilmer

Lesedauer: 3 Min
Unfallstelle bei Nacht
Rettungskräfte arbeiten auf der Straße zwischen Villingen und Schwenningen, wo zwei Autos frontal zusammen stießen. (Foto: Andreas Maier / DPA)
Schwäbische Zeitung

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren gegen einen 32-Jährigen eingeleitet, da er nach einem tödlichen Verkehrsunfall nach Polizeiangaben mit seinem Handy gefilmt haben soll.

Der Mann sei in der Samstagnacht auf der Schwenninger Steige zu Fuß unterwegs gewesen und zufällig an der Unfallstelle vorbeigekommen.

Mann soll sogar die Opfer gefilmt haben

Sogleich habe er sein Smartphone gezückt und die Rettungsmaßnahmen gefilmt, samt der beschädigten Fahrzeuge und der Unfallopfer.

Die Polizei untersucht nun den Verdacht des Straftatbestandes der „Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen“.

Für die Straftat sieht das Strafgesetzbuch eine Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder eine Geldstrafe vor. Das Smartphone wurde beschlagnahmt.

Bei dem Verkehrsunfall auf der L173 zwischen Villingen und Schwenningen sind drei Menschen gestorben. Ein 24-jähriger BMW-Fahrer war um kurz vor 23 Uhr auf der Landstraße in Richtung Schwenningen unterwegs.

Auto überschlug sich

Im Bereich einer Kurve kam er auf die Gegenfahrspur. Dort stieß er mit einem entgegenkommenden Ford zusammen.

Der Ford landete in der Böschung und überschlug sich. Durch den Unfall starben der 37-jähriger Fahrer des Fords und ein 29-jähriger Mitfahrender noch an der Unfallstelle. Ein einjähriges Kind, das sich ebenfalls im Ford befand, erlag kurz darauf im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Insgesamt befanden sich im Ford sieben Personen. Die übrigen Insassen erlitten schwere Verletzungen. Nach ersten Erkenntnissen war der 24-jährige Verursacher mit wesentlich zu hoher Geschwindigkeit unterwegs.

Er wurde durch die Kollision leicht verletzt. In den Einsatz waren auch zwei Rettungshubschrauber und sieben Notärzte eingebunden.

Unfallschwerpunkte & aktuelle Verkehrsmeldungen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen