Licht an: In der MS-Technologie-Arena können dank der neuen Flutlichtanlage ab sofort auch Abendspiele stattfinden.
Licht an: In der MS-Technologie-Arena können dank der neuen Flutlichtanlage ab sofort auch Abendspiele stattfinden. (Foto: Marc Eich)
sbo

Ein weiterer Meilenstein für die MS-Technologie-Arena: Am Dienstagabend hat der FC 08 Villingen und die Stadt in einem symbolischen Akt das neue Flutlicht eingeweiht.

Unter Applaus und mit einem Raunen schalteten die Verantwortlichen der Stadt und des FC 08 Villingen die LED-Flutlichtanlage ein: Plötzlich war das satte Grün der MS- Technologie-Arena von den vier 16 Kilowatt starken Masten erstrahlt. Zuvor hatten unter anderem Oberbürgermeister Jürgen Roth, Bürgermeister Detlev Bührer und FC 08-Präsident Leo Grimm mit dem symbolischen Druck auf einen roten Knopf die Anlage in Betrieb genommen, die von den Stadtwerken VS erstellt wurde.

Die Realisierung des 275 000 Euro teuren Flutlichts ist dabei eine Maßnahme, die im Zuge der Umsetzung der Regionalligatauglichkeit des Fußballstadions stattfand. Insgesamt hat die Stadt in diesem Zug knapp 1,2 Millionen Euro investiert.

Dabei hatte die Verwaltung beim Gemeinderat Überzeugungsarbeit leisten müssen, um die Finanzierung über den Nachtragshaushalt zu sichern. Auch der Sportverband konnte die Fraktionen von der Wichtigkeit der Investition überzeugen, zum offiziellen Akt waren dessen Mitglieder jedoch nicht eingeladen.

Während Oberbürgermeister Jürgen Roth die Umsetzung der Maßnahmen als „Teamwork“ bezeichnete, verwies Bürgermeister Detlev Bührer auf die Notwendigkeit des Flutlichts für den Oberligisten: „Mittlerweile hat ja jeder Verbandsligist so eine Anlage.“ Weitere Gelder, die der Gemeinderat bewilligt hat, sollen – nachdem das Stadion in den vergangenen 20 Jahren seiner Meinung nach vernachlässigt wurde – dafür sorgen, dass die MS-Technologie-Arena in den kommenden ein bis zwei Jahren „vollumfänglich einsatzbereit“ ist.

Für FC-08-Präsident Leo Grimm handelte es sich um einen „historischen Tag“ für die Stadt und den Verein. „Was wir in zweieinhalb Jahren geschafft haben, ist sehenswert und eines Oberzentrums würdig“, so Grimm, der sich damit auch auf den Bau der durch Sponsoren finanzierten VIP-Lounge bezog. Beim FC 08 Villingen ist man froh, dass die Anlage pünktlich zum Rundenstart genutzt werden kann.

Bereits in der kommenden Fußball-Saison, die an diesem Wochenende beginnt, sind mehrere Flutlichtspiele auf dem heimischen Rasen geplant. Grimm sagte: „Die Leute sollen dann abends von der Bundesstraße aus sehen: 'Ah, der Nullacht hat ein Spiel!’“

Nicht nur er, sondern der gesamte Verein freue sich über die „wunderbare Atmosphäre“.

Der Präsident war außerdem überzeugt davon, dass es sich bei der Investition um „gut angelegtes Geld“ handelt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen