Wendemanöver im Bereich Auf der Lehr: Und manch dreister Autofahrer ignoriert gar die Absperrung und umfährt sie.
Wendemanöver im Bereich Auf der Lehr: Und manch dreister Autofahrer ignoriert gar die Absperrung und umfährt sie. (Foto: Herfurth)
Sportredakteur

Was lange angekündigt war, kam am Mittwochnachmittag gegen 16 Uhr dann jedoch völlig unerwartet: Die Bauarbeiter drehten die im Verlauf des Tages in der Marktstraße in VS-Schwenningen aufgestellten Verkehrsschilder gut lesbar in Richtung Fahrbahn und das Verkehrschaos war perfekt.

Hoch? Runter? Links? Rechts? Kaum ein Verkehrsteilnehmer wusste, in welche Richtung er nun fahren darf und in welche nicht. Und diejenigen, die sich umgehend an die aufgestellten Verkehrszeichen gehalten haben, durften sich dann noch vom einen oder anderen Autofahrer fälschlicherweise „belehren“ lassen.

Ein ähnliches Bild ergab sich dann auch im Bereich der Vollsperrung auf der Dauchinger- und Spittelstraße. Der Verkehr wird seit Mittwochnachmittag über die Winkel- und Rathausstraße sowie über die Marktstraße zum Rössle-Kreisel umgeleitet. Und auch aus Richtung Sturmbühlstraße ist kein Durchkommen mehr. Das war allerdings nicht jedem sofort klar und so drehten vor den Absperrungen Auf der Lehr die Autofahrer reihenweise um.

Dieser Bauabschnitt der Marktplatzsanierung, während dessen der Kreisverkehr auf der Spittelstraße gebaut wird, dauert nach derzeitigem Stand bis November. Es bleibt also genug Zeit sich an die neue Situation und die geänderten Strecken zu gewöhnen. (sbo)

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen