Mehr als 25 000 Menschen sind geimpft im Schwarzwald-Baar-Kreis

Insgesamt wurden im Schwarzwald-Baar-Kreis 25 377 Personen (Stand Dienstag) gegen das Coronavirus geimpft.
Insgesamt wurden im Schwarzwald-Baar-Kreis 25 377 Personen (Stand Dienstag) gegen das Coronavirus geimpft. (Foto: Jens Kalaene)
sbo

s (sbo) - Insgesamt sind im Schwarzwald-Baar-Kreis 25 377 Personen (Stand Dienstag) gegen das Coronavirus geimpft worden. 17 322 Personen erhielten die erste Spritze, 8055 die zweite. Hinzu kommen die Bürger, die im Schwarzwald-Baar-Kreis wohnen und die Coronaschutzimpfung in einem Zentralen Impfzentrum oder in einem anderen Kreisimpfzentrum erhalten haben; deren Anzahl wird nicht auf Kreisebene erfasst.

Im Kreisimpfzentrum Schwarzwald-Baar-Kreis wurden vom 29. März bis 4. April insgesamt 3067 Impfungen durchgeführt (1867 mit Biontech Pfizer sowie 1200 mit Astrazeneca). Insgesamt sind 7284 Impfungen durch die mobilen Impfteams in den stationären Pflegeeinrichtungen, ambulant betreuten Wohnformen und Tagespflegen erfolgt.

Das Kreisimpfzentrum weist darauf hin, dass die Termine derzeit gut eingehalten werden könnten. Die Impfdosen seien für jeden, der einen Termin erhalten hat, reserviert. Impflinge werden darum gebeten, erst kurz vor dem Impftermin zu erscheinen. Eine Vorlaufzeit von zehn Minuten reiche aus.

Des Weiteren weist das Kreisimpfzentrum darauf hin, dass eine Vorabregistrierung bei einer Erstimpfung den Ablauf im Kreisimpfzentrum beschleunige. Die Vorabregistrierung kann unter www.impfen-bw.de vorgenommen werden.

Am Donnerstag wurden 6491 Fälle gemeldet, die bereits wieder gesund sind (+ 26 zum Vortag). Seit Beginn der Pandemie vor mehr als einem Jahr wurden 6947 (+ 42) Coronafälle bestätigt, die Genesenen sowie 184 Todesfälle (keine Änderung) sind hierin enthalten. Somit liegt die Zahl der aktuell an Covid-19 Infizierten bei 272 Personen (+ 16), davon wurde bei 137 eine Mutation nachgewiesen. Fast überwiegend handelt es sich um die britische Variante B1.1.7.

Das Landesgesundheitsamt gibt die Sieben-Tage-Inzidenz für den Schwarzwald-Baar-Kreis mit 71,5 (Stand Mittwoch, 16 Uhr) an.

Im Schwarzwald-Baar-Klinikum befinden sich 37 am Coronavirus erkrankte Personen. Laut DIVI-Intensivregister des Robert-Koch-Instituts sind neun Patienten in intensivmedizinischer Behandlung (Stand Donnerstag, 12 Uhr).

Die Hotline für Fragen zur Corona-Verordnung des Landratsamts ist unter der Telefonnummer 07721/ 9 13 76 70 zu erreichen. Fragen können zudem über die E-Mail-Adresse ordnungsamt@Lrasbk.de gestellt werden.

Auch weiterhin ist die Corona-Hotline des Gesundheitsamts für gesundheitliche Fragen zum Coronavirus für Bürger unter Telefon 07721/ 9 13 71 90, E-Mail gesundheitsamt@Lrasbk.de, geschaltet.

Die Hotlines sind montags, dienstags und mittwochs von 8 bis 11.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr, donnerstags von 8 bis 11.30 Uhr und von 14 bis 17.30 Uhr sowie freitags von 8 bis 11.30 Uhr zu erreichen.

Termine für eine Corona-Schutzimpfung im Kreisimpfzentrum (KIZ) in Schwenningen, Waldeckweg 25, sind grundsätzlich nur per Voranmeldung möglich. Termine werden telefonisch unter 116 117 (ohne Vorwahl) oder online unter www.impfterminservice.de vereinbart. Das Landratsamt weist darauf hin, dass es selbst keine Termine vergeben kann.

Mehr zum Thema

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Hier finden Sie freie Impftermine in der Region

Die Zwangspause ist vorbei: Wochenlang hat die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zu Jahresbeginn Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Der Erfolg war groß. Doch als die Schere zwischen den wenigen Impfstoff-Lieferungen und der starken Nachfrage nach Terminen immer größer wurde, musste der Service für einige Wochen eingestellt werden.

Das ist jetzt vorbei, die Impftermin-Ampel ist wieder da. Sie zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt.

 Eine Spritze mit dem Corona-Impfstoff von AstraZeneca.

Keine Astrazeneca-Freigabe für alle: Deshalb macht es Baden-Württemberg anders als Bayern

Drei Bundesländer haben den Impfstoff von Astrazeneca inzwischen für alle Altersgruppen freigegeben, Baden-Württemberg gehört nicht dazu. Es sei derzeit keine Aufhebung der Priorisierung für den Impfstoff von Astrazeneca geplant, teilt eine Sprecherin des Sozialministeriums auf Anfrage der „Schwäbischen Zeitung“ mit.

Das Ziel heiße weiter: Schutz für diejenigen Menschen, die ihn am dringendsten brauchen, heißt es in der Antwort weiter.

Bundesrat

Corona-Newsblog: Bundesrat beschließt Corona-Notbremse

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 39.600 (417.455 Gesamt - ca. 368.700 Genesene - 9.146 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:9.146 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 183,0 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 291.500 (3.217.

Mehr Themen