Maskierter bedroht Frau in Lottoladen mit Pistole

Nach einem Raub in Villingen sucht die Polizei weiter den Täter.
Nach einem Raub in Villingen sucht die Polizei weiter den Täter. (Foto: Marcus Fahrer)
sbo

Ein noch unbekannter Mann hat am Mittwoch vergangener Woche in der Konstanzer Straße in Villingen in einem Lottogeschäft eine Frau mit einer Pistole bedroht und einen vierstelligen Geldbetrag geraubt. Da er noch immer nicht identifiziert ist, hofft die Polizei auf Hinweise.

Kurz vor 18 Uhr betrat der Täter das Geschäft. Mit einer vorgehaltenen Pistole forderte er die 57-jährige Kassiererin auf, Bargeld herauszugeben. Als diese die Kasse öffnete, griff der Täter hinein. Neben dem Bargeld nahm er noch eine Stange Zigaretten mit, die unter dem Tresen lag.

Der Täter, der akzentfrei deutsch sprach und als schlank beschrieben wurde, konnte bislang nicht identifiziert werden. Der Unbekannte flüchtete nach dem Überfall in die Karlsruher Straße entlang des unmittelbar angrenzenden Kinderspielplatzes in Richtung des dortigen Hochhauses.

Der Täter soll etwa 18 bis 28 Jahre alte gewesen sein. Er trug eine schwarze Steppjacke und eine schwarze Jogginghose. Außerdem habe er einen schwarzen Mund-/Nasenschutz, schwarze Mütze und schwarze Handschuhe mit weißen Streifen getragen.

Die Kriminalpolizei hat jedoch Hinweise, wonach sich der Unbekannte kurz vor dem Überfall auf das Lottogeschäft mehrere Minuten vor dem direkt danebenliegenden Lokal „Treffpunkt“ aufhielt. Dort ging er offenbar auffällig hin und her und setzte sich auf das Treppenpodest im Eingangsbereich. Er soll auch für die sommerlichen Wetterverhältnisse auffällig warm gekleidet gewesen sein.

Hinweise zu dem Täter und dem Überfall nimmt das Kriminalkommissariat Villingen unter Telefon 07721 / 601 - 0 entgegen.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Protest gegen Corona-Maßnahmen

Newsblog: Hunderte Anzeigen nach Demos gegen Corona-Maßnahmen

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 38.000 (406.195 Gesamt - ca. 359.200 Genesene - 9.051 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 9.051 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 170,5 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 287.100 (3.142.

Impftermin-Ampel: Hier finden Sie freie Impftermine in der Region

Die Zwangspause ist vorbei: Wochenlang hat die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zu Jahresbeginn Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Der Erfolg war groß. Doch als die Schere zwischen den wenigen Impfstoff-Lieferungen und der starken Nachfrage nach Terminen immer größer wurde, musste der Service für einige Wochen eingestellt werden.

Das ist jetzt vorbei, die Impftermin-Ampel ist wieder da. Sie zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt.

Täglich aktuell: So viele Corona-Infektionen gibt es in Ihrem Ort

Das exponentielle Wachstum der Infektionszahlen im Landkreis Biberach wirkt sich auch immer mehr auf die Situation im Biberacher Sana-Klinikum aus. Das Krankenhaus versorgt derzeit (Stand 16. April) insgesamt 38 Covid-19-Patienten und damit zehn mehr als noch vor einer Woche. Wie schon am Freitag vergangener Woche werden aktuell fünf Patienten intensivmedizinisch behandelt, davon drei invasiv beatmet. Zudem meldet das Kreisgesundheitsamt einen weiteren Todesfall in Verbindung mit dem Coronavirus.

Mehr Themen