Weil ein Fensterrahmen der zum Marktplatz hin gerichteten Fassade des Ratssaals in VS-Schwenningen in Brand geraten war, ist es am Mittwochnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz im Schwenninger Rathaus gekommen.

„Um kurz nach halb drei Uhr ist bei uns ein Notruf wegen eines Kleinbrands eingegangen“, sagt Einsatzleiter und Abteilungskommandant Christian Krause. Ursache des Feuers seien Handwerksarbeiten gewesen. „Wir lassen die Fassade derzeit renovieren. Dabei wird der alte Lack mit einem Heißföhn abgetragen“, erklärt Dieter Kleinhans, Leiter des Amts für Gebäudewirtschaft und Hochbau. „Dabei hat sich wohl etwas entzündet.“ Der Fensterrahmen scheint allerdings erst nach einer gewissen Zeit in Brand geraten zu sein. „Mitarbeiter der umliegenden Büros haben den Geruch und den Rauch erst bemerkt, als an den Fenstern nicht mehr gearbeitet wurde“, sagt Kleinhans.

Als die Wehr mit drei Fahrzeugen und 15 Mann vor Ort eintraf, hatten die Stadtangestellten den Brand bereits gelöscht. Die Feuerwehr begann umgehend mit den Nachlöscharbeiten und der Brandkontrolle anhand einer Wärmebildkamera. „Weil die Fenster sowieso renoviert werden“ kann laut Krause der entstandene Schaden nur schwer geschätzt werden. „Durch die schnelle Bekämpfung ist aber ein schlimmerer Schaden verhindert worden“, sagt der Abteilungskommandant.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen