Helikopter hebt auch während Tagung ab

Lesedauer: 2 Min
 Auch während des Fachsymposiums am Luftrettungszentrum hebt der Christoph 11 zu Noteinsätzen ab.
Auch während des Fachsymposiums am Luftrettungszentrum hebt der Christoph 11 zu Noteinsätzen ab. (Foto: Heinig)
sbo

Rund 100 Mitarbeiter von Rettungsdiensten und Leitstellen, Notärzte und Hubschrauberpiloten aus ganz Baden-Württemberg haben am zweiten Christoph-11-Tag in der Luftrettungsstation VS teilgenommen. Hier startet der einzige Helikopter des Landes auch zu nächtlichen Einsätzen.

Zum Fachsymposium begrüßte am Samstag Oberbürgermeister Jürgen Roth, zugleich Vorsitzender des DRK-Kreisverbandes und damit Träger des Luftrettungszentrums sowie Aufsichtsratsvorsitzender des Schwarzwald-Baar-Klinikums gleich gegenüber, die Gäste.

Den Flugbetrieb, der seit Eröffnung des Luftrettungszentrums im November 1975 von der Bundeswehr und dem Bundesgrenzschutz geleistet wurde, übernahm 1996 die DRF-Luftrettung. Mit seither 31 700 weist das Zentrum von den bundesweit nur zehn Luftrettungsstationen die meisten Einsätze auf.

Seit zwei Jahren darf der Christoph 11 auch nachts fliegen. Die leitende Notärztin des Kreises und ärztliche Leiterin des DRK-Rettungsdienstes, Sabine Merz, spricht von durchschnittlich zwei Einsätzen pro Nacht. Mit an Bord immer drei Rettungskräfte: einer der acht DRF-Piloten, ein Mitarbeiter des Rettungsdienstes, in der Fachsprache „Emergency Medical Service Technical Crew Member“, und ein Notarzt. Dieses Personal bildete sich am Samstag weiter.

Gregor Lichy, der leitende Hubschrauberarzt des in Ludwigsburg stationierten Christoph 51, sprach über Spezialtransporte mit Inkubator und ECMO, und Wolfgang Steiner, Radiologe am Schwarzwald-Baar-Klinikum, berichtete Neues aus der Schlaganfallbehandlung. Tom Terboven von der Uni-Klinik Mannheim stellte das polytraumatisierte Kind vor und Matthias Helm vom Bundeswehrkrankenhaus in Ulm sprach über präklinisches Atemwegsmanagement.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen