Im Narrenglück sind diese Schwenninger Hansel beim Landschaftstreffen in Wangen.
Im Narrenglück sind diese Schwenninger Hansel beim Landschaftstreffen in Wangen. (Foto: Bieberstein)
Erich Bieberstein

Beim Landschaftstreffen Oberschwaben-Allgäu in Wangen präsentierte sich die Narrenzunft VS-Schwenningen von ihrer besten Seite zur Freude der Wangemer Narrenzunft Kuhschelle weiß-rot und der vielen Zuschauer. Insbesondere die Hansel waren als Fotomotiv gefragt, als sie bereits am Samstagabend im Städtle und den zahlreichen Fasnetlokalen sowie am Sonntag vor dem großen Umzug los zogen, um kräftig zu strählen.

Auch Roland Wehrle, Präsident der Vereinigung Schwäbisch-alemannischer Narrenzünfte, blieb nicht verschont, nahm jedoch das „du, los e mol“ mit fastnachtlichem Humor auf und stand den Fragen Rede und Antwort. Der Fanfarenzug führte die große Schwenninger Narrenschar an, und beim Schwenninger Narrenmarsch, gespielt von der Musikkapelle Harmonie sprangen viele Besucher entlang der Umzugsstrecke im Takt spontan mit.

„Das ist schon ein tolles Bild, was die Schwenninger hier abgeben“, so der Tenor einiger Besucher. Und, dass sie auch hie und da gestrählt wurden, sahen sie als etwas besondere Ehre an. Beim Landschaftstreffen in Wangen präsentierten sich Zünfte aus den Regionen Schwarzwald, Hochrhein, Baar, Hegau, Bodensee und die Zünfte aus Oberschwaben. Bei teils strahlendem Wetter waren 43 Zünfte vertreten. Der große Umzug führte durch die gesamte malerische Altstadt des Oberschwabenstädtchens.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen