Glasperlenspiel hat quasi ein Heimspiel – das Erfolgsduo kommt nämlich aus Baden-Württemberg.
Glasperlenspiel hat quasi ein Heimspiel – das Erfolgsduo kommt nämlich aus Baden-Württemberg. (Foto: Niggemeier)
Michael Niggemeier

Mit seinen Hits hate das Duo Glasperlenspiel für ein volles Haus und ausgelassene Stimmung in der Neckarhalle gesorgt. Vor fast ausverkauftem Haus sorgte das Duo Glasperlenspiel für ein erstes musikalisches Highlight in der neu eröffneten Neckarhalle.

In der ereignisreichen Eröffnungswoche brachte die Band die Halle förmlich zum Beben. Im Rahmen ihrer deutschlandweiten Tour legten die Musiker nun eine Zwischenstopp in VS-Schwenningen ein. Die Band, bestehend aus Carolin Niemczyk und Daniel Grunenberg, gaben zahlreiche Hits aus ihrem neuen Album „Licht und Schatten“ zum Besten. Aber natürlich auch altbekannte Songs wie „Geiles Leben“ durften im rund zweistündigen Konzert nicht fehlen.

Für die Künstler war der Auftritt in VS.Schwenningen ein Heimspiel, beide stammen aus Baden-Württemberg, nämlich aus dem Bodenseeraum. Während Daniel Grunenberg den Abend hauptsächlich hinter dem Keyboard verbrachte und sang, heizte Carolin Niemczyk an vorderster Front dem Publikum ordentlich ein. So entwickelte sich schnell ein stimmungsvolles und mitreißendes Konzert. Die rund 1100 Zuhörer sangen freudig mit und tanzten zu den Hits bei bester Stimmung. Viele Fans waren von weither angereist, um das Erfolgsduo zu sehen.

Dass die Halle bestens auch für solche größeren Ereignisse gerüstet ist, wurde schnell klar. Mit guter Akustik überzeugte die Neckarhalle. Dass das Heimspiel auch für die Band nicht alltäglich ist, zeigte sich öfter. Carolin Niemczyk sprach immer wieder das Publikum an und brachte die Freude über das Konzert in der Heimat zum Ausdruck. So wurden auch einige Angehörige der Band von der Bühne aus begrüßt – der Anreiseweg hielt sich für sie in Grenzen. Schließlich ist die Band sonst häufig auch hunderte Kilometer von zu Hause entfernt.

Nach dem letzten Song und der Verabschiedung verließ die Band für einen Moment die Bühne. Rasch forderten die Zuschauer vehement eine Zugabe. Dies ließen sich die Künstler natürlich nicht nehmen und gaben zum Ende hin noch einmal alles. Mit einer tollen Show ging die erste Feuerprobe für die neue Neckarhalle schließlich zu Ende. Dass Schwenningen nun über eine Halle verfügt, die für die unterschiedlichsten Anlässe bestens ausgelegt ist, wurde an diesem Abend deutlich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen