Die Band Cube Six stimmt beim letzten Vorentscheid im Jugend- und Kulturzentrum K 3 in Villingen auch ruhigere Töne an und bege
Die Band Cube Six stimmt beim letzten Vorentscheid im Jugend- und Kulturzentrum K 3 in Villingen auch ruhigere Töne an und begeistert damit das Publikum. (Foto: Niggemeier)
Michael Niggemeier

Die dritte und damit letzte Vorentscheidung des VSMusic-Contest fand hat am Freitagabend im gut besuchten Villinger Jugendund Kulturzentrum K 3 stattgefunden. Die drei Bands des Abends sorgten für eine sehr gute Stimmung und lockten zahlreiche Zuhörer an.

Mit den Wetjacket war wie in den Vorjahren eine Band aus Villingen-Schwenningen beim Wettbewerb mit dabei. Den Abend eröffnete aber zunächst die Band Bebo 104 aus Oberndorf. Sie heizten dem Publikum gleich zu Beginn ordentlich ein. Die vier Jungs präsentierten dabei eine breite Palette an Liedern. Mit Songs wie „SOS“ oder „Alien“ spielten die Musiker um den Frontmann Benedikt Hirt zunächst englischsprachige Songs. Vor den Liedern erläuterte der Sänger kurz, um was es in den selbst geschriebenen Stücken ging. Welche Bandbreite die junge Band spielen kann, wurde dann auch deutlich, als sie Songs auf deutsch sang, wie mit dem Titel „Tanke“. So reichten ihre Stücke von schrill bis hin zu sanft und gefühlvoll.

Als zweite Band trat die Band Wetjacket aus Villingen-Schwenningen an. Dass es für die drei jungen Musiker ein Heimspiel war, wurde dabei schnell deutlich. Viele ihrer Fans nutzten dabei den kurzen Anreiseweg und unterstützten die Gruppe. Mit intensivem Alternativ-Rock zeigte die Band gleich zu Beginn ihre Leidenschaft für die Musik. Geprägt waren die Songs von starken Gitarren- und Schlagzeug-Riffs, wobei hierbei auch immer wieder neben den solistischen Fähigkeiten das Zusammenspiel im Vordergrund stand. Die Band, bestehend aus Gerry Köhn am Bass, Marcel Vojvodic am Schlagzeug und Moritz Groschkowski an der Gitarre und Gesang, zog die Zuhörer in ihren Bann und sorgte für ausgelassene Stimmung.

Als letzte Band des Abends kam Cube Six auf die Bühne. Keine einfache Aufgabe für die Gruppe aus Herrenberg, nach dem die Lokalband aus der Doppelstadt ordentlich eingeheizt hatte. Dass aber auch sie sich nicht verstecken müssen, zeigte sich gleich beim ersten Song. Seit 2011 treten die fünf Schüler auf den unterschiedlichsten Bühnen auf. Mit ihren deutschsprachigen Songs begeisterten auch sie das Publikum sichtlich. Cube Six hatte eine breite Palette an Stücken für den Abend dabei. So waren von rockigen Liedern bis zu etwas ruhigeren Stücken alles vertreten. Zum unverwechselbaren Sound der Band trug dabei sicherlich die starke Stimme von Sängerin Kiara Huber bei.

Somit gab es bei der letzten Vorentscheidung wieder eine große musikalische Bandbreite zu erleben. Wer den Sprung in das Finale schafft, wird in kürze verkündet. Dieses findet am Samstag, 18. Mai, 20 Uhr, wie gewohnt im Jugendund Kulturzentrum K 3 in Villingen statt. Auch hier darf man sich wieder auf eine vielseitige musikalische Darbietung freuen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen