Bei der Vorstellung des Patienteninformationstages (von links) Vanessa Kardinal, Organisation der Veranstaltung, Angela Sormers
Bei der Vorstellung des Patienteninformationstages (von links) Vanessa Kardinal, Organisation der Veranstaltung, Angela Sormersheim, Leiterin Dokumentation Onkologie, Jochen Früh, Leiter Gesundheitsnetzwerk Schwarzwald-Baar und Paul Graf La Rosée. (Foto: Zährl)

Der diesjährige Patiententag des Schwarzwald-Baar-Klinikums Villingen-Schwenningen bietet unter dem Motto: „Mitten im Leben – Krebs und Krebstherapie im Alltag“, eine interessante Plattform für Betroffene, Angehörige und Interessierte an.

Krebs ist häufig immer noch ein Tabuthema. Dies will der Leiter des bundesweit anerkannten und zertifizierten Onkologischen Zentrums am Schwarzwald-Baar-Klinikum, Paul Graf La Rosée, mit Informationen und der aktiven Einbeziehung der Betroffenen, ändern. Durch den medizinisch-wissenschaftlichen Fortschritt können mittlerweile 50 Prozent der Erkrankten dauerhaft geheilt werden. Viele weitere Patienten können im Berufsleben bleiben, wie Paul Graf La Rosée anhand praktischer Beispiele unterlegt.

Er hebt hervor: „Die Therapien werden mit Hilfe neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse immer differenzierter. Durch präzise Robotersteuerung und Strahlentherapie sowie verbesserte Medikamente können Therapien schonender durchgeführt werden und stationäre Aufenthalte werden zunehmend weniger erforderlich.“ Die Idee von Graf La Rosée ist, mit sozialen Verbänden und bürgerschaftlichem Engagement eine Kickoff Krebsberatungsstelle für den Landkreis vorzubereiten.

Diese soll praktische Alltagsfragen wie Beruf und Sorgen um Familienangehörige klären helfen und bei Bedarf durch Hilfestellung abzufedern. Das Programm des Patiententages bietet Vorträge über die Krebsmedizin in Deutschland, Chancen der Neuausrichtung bei einer Krebserkrankung, sowie Bewegung und Ernährung als Bestandteil der Therapie an. Eine Workshop-Reihe beschäftigt sich mit Prostata-, Brust- und Darmkrebs

Eine zweite Workshop-Reihe zeigt Alternativen bei dem Umgang mit Lymphdrüsenkrebs. Aufgezeigt werden Bewegungstherapien mit praktischen Anleitungen, Ernährungstipps und die Aus- und Nebenwirkungen von Dauertherapien. Der Patienteninformationstag soll sensibilisieren und informieren, sowie Erkrankte und Angehörige aktivieren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen