Die Kandidaten und Kandidatinnen der Grünen für die Kommunalwahlen am 26. Mai stehen fest.
Die Kandidaten und Kandidatinnen der Grünen für die Kommunalwahlen am 26. Mai stehen fest. (Foto: Heinig)
Birgit Heinig

Unter der Wahlleitung des Landesschatzmeisters Wolfgang Kaiser haben die Grünen am Donnerstagabend im Abt-Gaisser-Haus ihre Kandidaten für den neuen Gemeinderat nominiert. Ein „eindrucksvolles Spektrum an gesellschaftlicher Vielfalt“ sei entstanden, lobte Kaiser.

Die Liste beweise zudem, dass die Grünen kein, wie oft vorgehalten, „Ein-Generationen-Projekt“ sind, denn es kandidieren sehr viele junge Menschen. Die jüngste Kandidatin, Deniz Tas, ist 22, der älteste, Hans-Martin Herbrechtsmeier, 68 Jahre alt. Das erklärte Ziel des Ortsvereines VS ist es, die Zahl von derzeit fünf Sitzen im Gemeinderat zu erhöhen. „Wir müssen hart arbeiten“, kündigte Stadträtin Cornelia Kunkis-Becker mit Blick auf den Ausgang der OB-Wahl an.

Nach der in der Satzung festgelegten Quotierung stehen auf der Liste für den Gemeinderat: 1. Elif Cangür (QS-Assistentin), 2. Hans-Joachim von Mirbach (Oberstudienrat a. D.), 3. Helga Baur (Betriebswirtin), 4. Falko Gronmaier (Betriebsleiter), 5. Ulrike Salat (Professorin), 6. Rudolf Reim (Einzelhandelskaufmann), 7. Cornelia Kunkis Becker (Dipl.-Betriebswirtin), 8. Oskar Hahn (Rechtsanwalt), 9. Constanze Kaiser (Lehrerin), 10. Matthias Restorff (Lehrer), 11. Ulrike Merkle (Oberstudienrätin), 12. David Weineck (Studienrat), 13. Silke Singer (Lehrerin), 14. Wolfgang Mallach (Dipl.-Verwaltungswirt Polizei), 15. Karin Zucker (Dipl.-Ing.), 16. Udo Pommerenke (Angestellter und Freiberufler), 17. Anita Sperle-Fleig (Dipl.-Ing.), 18. Tobias Baur (Erzieher), 19. Andrea Müller-Janson (Realschulrektorin a. D.), Mimoun Kiki (Einzelhandelskauffrau), 21. Marlene Reichegger (Dipl.-Ing.), 22. Robin Köhn (Wirtschaftsfachwirt), 23. Claudia Schmidt (Oberstudienrätin), 24. Tilo Herbrechtsmeier (Dipl.-Ing.), 25. Christiane Hankins (Industriekauffrau), 26. Thomas Bleile (Geschäftsführer IG Metall), 27. Sabine Codispoti (Ergotherapeutin), 28. Ali Bal (selbstständig), 29. Deniz Tas (Arbeitnehmerin), 30. Hans Martin Herbrechtsmeier (Gebäudeenergieberater), 31. Hildegard Steinberger-Heitner (Physiotherapeutin), 32. Harald Maier (Architekt), 33. Evgenia Amann-Kirschenbauer (Verfahrensmechanikerin), 34. Aydin Kaybaki (Kraftfahrer), 35. Bianca Federmann (Bankkauffrau), 36. Harald Gronmaier (Sachverständiger Fotovoltaik), 37. Zeliha Karabacak (Verkäuferin), 38. Ali Cangür (Verfahrensmechaniker), 39. Katharina Pfundstein (Dipl.-Oecotrophologin), 40. Bernhard Zeidler (Dipl.-Agraringenieur). Heinrich Hebling (Dipl.-Pädagoge) und Ralf Berger (Dipl.-Ing.) wurden als Ersatzkandidaten nominiert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen