„Sometimes in Nowhere“ aus Villingen-Schwenningen hat beim Voting die meisten Stimmen geholt.
„Sometimes in Nowhere“ aus Villingen-Schwenningen hat beim Voting die meisten Stimmen geholt. (Foto: Band)
Schwäbische Zeitung
Marc Eich

Voting und Hearing sind durch, die Bands sind ausgewählt und der Zeitplan steht: Der VS Music Contest 2017 kann kommen.

plus
Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Meist gelesen in der Umgebung
Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.
Mehr Themen