14-Jähriger rast nachts durch die Innenstadt - Verfolgungsjagd mit der Polizei

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Ein erst 14-jähriger Autofahrer hat sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Gegen 2 Uhr wollte die Polizei den Teenager mit seinem roten Mercedes GLC in Villingen-Schwenningen kontrollieren. Das Auto war zuvor mit deutlich zu hoher Geschwindigkeit im Stadtgebiet aufgefallen, teilt die Polizei mit.

Um sich der Kontrolle zu entziehen, gab der Mercedesfahrer Gas und fuhr teilweise mit Geschwindigkeiten von mehr als 150 Km/h durch die nächtliche Innenstadt. Hierbei missachtete er laut Mitteilung nicht nur die Haltezeichen der Polizei, sondern auch rote Ampeln und sonstige Verkehrsregeln.

Die Polizei fand den verlassenen Wagen kurz darauf und ermittelte schnell den 14-Jährigen als Fahrer. Der junge Mann hatte wohl unerlaubt den Autoschlüssel an sich genommen, um eine verbotene Spritztour zu unternehmen. Der polizeibekannte junge Mann muss sich nun wegen Raserei und Fahren ohne Führerschein verantworten.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade