Wehren üben Rettungseinsätze

27 Bilder
Schwäbische Zeitung

Die Einsatzkräfte der Wehren aus Tuttlingen und Möhringen haben am Dienstagabend im Kreuzstraßentunnel die Rettung schwerverletzter, bei einem Unfall in ihren Autos eingeklemmten Unfallopfer geübt. Die Übungsannahme lautete: Zwei Pkw sind zusammengestoßen, ein Pkw hat sich danach überschlagen und ist auf der Seite liegen geblieben. Der Fahrer ist eingeklemmt, Kraftstoff läuft aus. Im zweiten Auto sind drei Personen eingeklemmt. Das DRK war mit dem Rettungsdienst vor Ort, auch kam der Mimiktrupp des DRK zum Einsatz. Eine solche Übung ist in Tunnelbauten nach Angaben von Stadtbrandmeister Klaus Vorwalder jährlich durchzuführen, alle vier Jahre muss eine so genannte Vollübung stattfinden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen