Panzerkolonne von Immendingen nach Tuttlingen

Tuttlingen (mö) - Die Panzerpionierkompanie 550, die bisher in Immendingen stationiert war, hat am Dienstag in vier Marschkolonn
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Tuttlingen (mö) - Die Panzerpionierkompanie 550, die bisher in Immendingen stationiert war, hat am Dienstag in vier Marschkolonn (Foto: Ludger Möllers)
Reporter "Seite Drei"

Die Panzerpionierkompanie 550, die bisher in Immendingen stationiert war, hat am Dienstag in vier Marschkolonnen 70 Fahrzeuge in ihren neuen Standort Stetten am kalten Markt gebracht.

Die Panzerpionierkompanie 550, die bisher in Immendingen stationiert war, hat am Dienstag in vier Marschkolonnen 70 Fahrzeuge in ihren neuen Standort Stetten am kalten Markt gebracht. Die Kompanie, die zur Deutsch-Französischen-Brigade gehört, war seit ihrer Gründung im Jahr 1990 in der Oberfeldwebel-Schreiber-Kaserne in Immendingen untergebracht. Im Zuge der Bundeswehrreform und der künftigen Nutzung des Immendinger Bundeswehr-Geländes für das Daimler-Prüf- und Technologiezentrum war die Verlegung nach Stetten am kalten Markt beschlossen worden. Fotos: Ludger Möllers

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.