Fotostrecke: Freibad startet bei 13 Grad in die neue Saison

Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Am Dienstag hat das Freibad in Tuttlingen seine Becken geöffnet. (Foto: Sabine von Döllen)
Sabine von Döllen

Mit einem "Sprung ins kalte Wasser" wurden die Schwimmbecken des Freibads am Dienstag in Tuttlingen eröffnet. Viele haben sich aber nicht ins kalte Nass getraut.

Trotz kühler 13° C Außentemperatur gaben Katja Rommelspacher und Henner Lamm buchstäblich durch einen „Sprung ins kalte Wasser“ die Schwimmbecken für die Besucher frei. Sie entkräfteten damit Thomas Hauser‘s Unkenrufe: „Da springt heute keiner rein – bei den Temperaturen.“ Eingangs begrüßte Oberbürgermeister Beck etwas über einhundert Gäste, die sich aber, zumeist in dicke Jacken gehüllt, nicht am Badespaß beteiligten.

Umringt waren stattdessen die Stände mit warmem Essen und Cocktails. Trotz des kühlen Starts hofft das Freibad an guten Tagen auf rund 5.000 Besucher. Der Dank ging an dieser Stelle an Thomas Hauser und sein Team der DLRG, die jedes Jahr dafür sorgen, sicher durch die Saison zu kommen. Der Fokus bei den Neuanschaffungen lag dieses Jahr auf dem Kleinkinderbereich. Es gibt ein neues Sonnensegel, sowie verschiedene neue Spielgeräte.

Erstmalig wird sich das Freibad in dieser Saison am Pfandsystem „Recup“ beteiligen.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Hier finden Sie freie Impftermine in der Region

Die Zwangspause ist vorbei: Wochenlang hat die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zu Jahresbeginn Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Der Erfolg war groß. Doch als die Schere zwischen den wenigen Impfstoff-Lieferungen und der starken Nachfrage nach Terminen immer größer wurde, musste der Service für einige Wochen eingestellt werden.

Das ist jetzt vorbei, die Impftermin-Ampel ist wieder da. Sie zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt.

 Toom öffnet seine Filiale in Sigmaringen am Montag teilweise ohne Einschränkungen, obwohl er das nicht darf.

Toom-Baumarkt öffnet, obwohl er nicht darf

Die Toom-Baumärkte in Bad Saulgau und Sigmaringen haben am Montag geöffnet, obwohl ihnen die verschärften Corona-Regeln dies untersagen. Kunden konnten sowohl Produkte aus dem Baumarkt-Sortiment als auch Waren aus dem Bereich Gartenbedarf kaufen.

In Sigmaringen musste das Ordnungsamt einschreiten. Nach einem Gespräch mit der Marktleitung sagt Amtsleiter Norbert Stärk: Toom wisse nun, was erlaubt sei. 

Wir haben normal geöffnet, es gibt keine Einschränkungen.

Impfdosis

Corona-Newsblog: Knapp 1,6 Milliarden Euro für Corona-Forschung

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 36.500 (408.807 Gesamt - ca. 363.200 Genesene - 9.085 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 9.085 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 170,5 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 279.400 (3.163.