Christian Gerards
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Christian Gerards
Christian Gerards
Redaktionsleiter

Aus dem kleinen Neuhauser Ortsteil Worndorf kommt der neue Champion der Deutschen Tourenwagen-Masters.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Aus dem kleinen Neuhauser Ortsteil Worndorf kommt der neue Champion der Deutschen Tourenwagen-Masters. Das klingt nur auf den ersten Blick unglaublich – denn was Pascal Wehrlein nun bewerkstelligt hat, das war für einige Experten seit geraumer Zeit ein vorgezeigter Weg.Es sind nicht nur die Toto Wolffs oder Norbert Haugs dieser Welt, die das Talent von Wehrlein früh erkannt haben. Da bedarf es schon eines tollen Umfeldes, um in so jungen Jahren zu einem solchen Erfolg zu kommen. Und das ist neben der fahrerischen Dominanz von Wehrlein seine vielleicht größte Stärke: Trotz des über die Jahre zunehmende Hypes um ihn ist er auf dem Boden geblieben. Merklich gereift ist der nun 21-Jährige in den vergangenen Jahren. Kein Vergleich mehr zu dem Teenager, der sich anschickte, die ADAC Formel Masters zu gewinnen. Damals war es auch mal schwieriger, mehr als nur einsilbige Antworten von ihm zu bekommen. Logisch, welcher Jugendliche hat schon die Ruhe und Muße, auf die Fragen der Journalie ausgiebig zu antworten?Das alles ist durch das viele Training auch jenseits der Rennstrecke völlig in den Hintergrund getreten. Wer Wehrlein heute begegnet, dem begegnet ein Profi durch und durch. Und da dürfte es keine Überraschung sein, dass er wohl kurz vor dem Sprung in die Königsklasse des Motorsports, in die Fomel 1, ist.Sollte er seinen Weg ungehindert weitergehen, dann wird er zu einem der ganz Großen des Motorsports werden können. Keine Frage: Dazu gehört auch ein gehöriges Quäntchen Glück. Welcher Platz in welchem großen Rennstall ist frei? Wann laufen die Verträge von Bald-Weltmeister Lewis Hamilton oder Nico Rosberg bei Mercedes, Wehrleins Haus-Rennstall, aus? Aber keine Sorge: Mercedes hat längst das Talent von Wehrlein erkannt. Eines dürfte spätestens jetzt klar sein: Der Name Pascal Wehrlein wird bald nicht mehr nur in Deutschland ein respektvolles Kopfnicken verursachen. Und Neuhausen mit seinem kleine Ortsteil Worndorf bekommt neben dem Southside-Festival einen weiteren Garant für weltweite Werbung.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion zu dieser Galerie wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.