Die B14/B311 zwischen dem „Hühnerhofkreisel“ und dem Kreisverkehr in Richtung Neuhausen ob Eck ist derzeit gesperrt.
Die B14/B311 zwischen dem „Hühnerhofkreisel“ und dem Kreisverkehr in Richtung Neuhausen ob Eck ist derzeit gesperrt. (Foto: Symbol: Stephan Jansen)

Die Bundesstraße zwischen dem Seltenbacher Hof/ „Hühnerkreisel“ und dem Kreisverkehr Wehstetten ist am Montag über mehrere Stunden voll gesperrt gewesen.

Grund dafür war zum einen ein Lastwagenfahrer, der aufgrund gesundheitlicher Probleme nach rechts von der Fahrbahn abkam, schilderte Polizeipressesprecher Harri Frank am Montagvormittag im Gespräch mit unserer Zeitung. Wie sein Kollege Dieter Popp am Nachmittag berichten konnte, war der Sattelschlepper-Fahrer unterwegs in Richtung Seltenbacher Hof und kollidierte dabei mit mehreren Schutzplanken. Gemeldet wurde der Unfall um 5.25 Uhr.

Nachdem der Sattelschlepper-Fahrer aus seiner Kabine ausgestiegen war, haben laut Popp mehrere Verkehrsteilnehmer angehalten, um dem Mann zu helfen.

In der Folge sei es im Gegenverkehr zu einem ziemlich heftigen Auffahrunfall mit fünf involvierten Fahrzeugen, so Popp. Womöglich seien die Fahrer durch das Unfallgeschehen abgelenkt gewesen. Zwei Personen wurden leicht verletzt.

Den Sachschaden konnte Popp am Montagnachmittag noch nicht beziffern. „Alle Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden“, berichtete Popp. Außerdem habe der Sattelschlepper geborgen sowie ein Mitarbeiter des Unternehmens die Reifen des Lasters wechseln müssen. Der Fahrer wurde in die Klinik gebracht.

Die B14 war über mehrere Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich über Emmingen und Liptingen umgeleitet. Gegen 12.40 sei die Vollsperrung dann wieder

Unfallschwerpunkte & aktuelle Verkehrsmeldungen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen