Zimmern muss sich dem FV Löchgau 0:1 geschlagen geben

Lesedauer: 3 Min
Sportredakteur

Der Klassenerhalt rückt für den Fußball-Verbandsligisten SV Zimmern in immer weitere Ferne. Die Mannschaft von Trainer Patrick Fossè verlor das Aufsteigerduell gegen den FV Löchgau 0:1 und hat als Vorletzter nun bereits sieben Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz.

In einer gerade in der zweiten Hälfte hitzigen Partie gab es insgesamt drei gelbrote Karten, eine für die Gastgeber (Denis Gonszcz) und zwei für den FV Löchgau.

Die Gäste aus dem Kreis Ludwigsburg begannen die Partie auf dem Kunstrasenplatz in Zimmern sehr laufintensiv und waren giftig in den Zweikämpfen. Zimmern brauchte eine Weile, um sich auf diese Spielweise einzustellen.

Die Führung für die Gäste fiel etwas überraschend und entsprang einem eklatanten Fehler der Platzherren. Die Situation im eigenen Strafraum schien bereinigt, als Nino Eisensteck unnötig einen Zweikampf suchte und den Ball verlor. Marco Knittel fälschte dann den Schuss von Tobias Baus unhaltbar für SVZ-Torhüter Matthias Müller zum 1:0 (18.) für Löchgau ab. Fünf Minuten später erneut ein Ballverlust der Gastgeber vor dem eigenen Strafraum, aber dieses Mal verstolperte Marco Knittel die Möglichkeit.

Zimmern selbst tat sich schwer, zu Torchancen zu kommen und war während der gesamten 90 Minuten harmlos. „Wir haben in der Offensive fast immer die falschen Entscheidungen getroffen“, sagte Zimmerns Trainer Patrick Fossè.

SV Zimmern: Müller, Ziegler (54. Vogel), Bauer, Langhirt, Eisensteck, Daniel Thieringer, Tom Schmid, Gonszcz, Spahija (65. Fabian Schmid), Hasani, Stern (85. Jannik Thieringer). - Schiedsrichter: Marcel Lalka (Schönaich). - Tor: 0:1 Marco Knittel (18.). - Besondere Vorkommnisse: gelbrote Karten gegen Giosue Tolomeo (FV Löchgau, 36.), Denis Gonszcz (SV Zimmern, 70.) und Philipp Sturm (FV Löchgau, 80.). - Zuschauer: 150.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen