Wurmlingen kassiert gegen Tuttlingen II eine 0:4-Schlappe

Lesedauer: 5 Min
 FSV Denkingen siegte beim TV Wehingen sicher mit 1:4. Bereits in der 5. Minute brachte Sven Burkert (11) den Spitzenreiter mit
FSV Denkingen siegte beim TV Wehingen sicher mit 1:4. Bereits in der 5. Minute brachte Sven Burkert (11) den Spitzenreiter mit 0:1 in Führung. (Foto: HKB)
ly

Der erste Spieltag nach der Winterpause hatte in der Fußball-Kreisliga A 2 Überraschungen parat. Zwar gewannen die drei Teams an der Tabellenspitze ihre Spiele, aber der SV Wurmlingen kassierte gegen den Lokalrivalen SC 04 Tuttlingen II eine klare 0:4-Schlappe. Der SV Seitingen-Oberflacht schickte im Baar-Duell die Reserve der SpVgg Trossingen mit 5:0 heim. Schlusslicht SV Schörzingen feierte gegen den Mitaufsteiger FC RW Reichenbach mit 2:0 den zweiten Sieg überhaupt. Den höchsten Tagessieg mit 6:0 feierte der Tabellenzweite SV Tuningen bei Fatihspor Spaichingen. Die SG Durchhausen/Gunningen war spielfrei.

SG Fridingen/Mühlheim – SV Kolbingen 2:1 (2:1). – Tore: 1:0 (1. Minute) Dennis Rambacher, 1:1 (15.) Jannik Braun, 2:1 (40./Foulelfmeter) Marco Brunner. – Schiedsrichter: Dietbert Spadinger (Rottweil/Altstadt). – Zuschauer: 100. Das Lokalderby hielt nicht das, was es versprochen hatte. Am Ende war es ein glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg der Gastgeber, die nach 20 Minuten großes Glück hatten, als SG-Keeper Kevin Krupa einen Foulelfmeter abwehren konnte und der Nachschuss übers Tor flog. Im zweiten Durchgang fehlte auf beiden Seiten der zündende Funke für ein gutes Spiel. Kolbingen traf im zweiten Durchgang die Querlatte.

BSV 07 Schwenningen – FC Frittlingen 2:1 (1:1). – Tore: 1:0 (21. Minute) Kim Deniz Tursak, 1:1 (35.) Dragan Karanov, 2:1 (68.) Kresimir Vidovic. – Schiedsrichter: Rafael Flaig (Rottweil). – Zuschauer: 80. In einem fairen Spiel stellten die Gastgeber die stärkere Mannschaft, die am Ende einen hochverdienten Sieg landete. Der FC Frittlingen war ein defensiv gut eingestelltes Team, das sich allerdings im Abschluss kaum zwingende Chancen erspielte. FCF-Trainer Karwig: „Wir wurden für unsere starke Vorstellung nicht belohnt.“

TV Wehingen – FSV Denkingen 1:4 (0:1). – Tore: 0:1 (5. Minute) Sven Burkert, 1:1 (47.) Tom Hussal, 1:2 (49.) Lukas Dressler, 1:3 (71.) Timo Klumpp, 1:4 (88.) David Benne. – Schiedsrichter: Justin Volz (Schömberg). – Zuschauer: 90. Der Sieg des Tabellenführers Denkingen auf dem Gosheimer Kunstrasenplatz war verdient. Er kam allerdings erst im zweiten Durchgang zustande, als der Wehinger Ausgleichstreffer nur ganze zwei Minuten Bestand hatte. Der Denkinger Führungstreffer nach fünf Minuten machte dem Gastgeber den Schlachtplan schnell zunichte.

FV Fatihspor Spaichingen – SV Tuningen 0:6 (0:3). – Tore: 0:1 (28. Minute) Thibaud Natschke, 0:2 (34.) Luca Ruggia, 0:3 (44.) Marvin Heinrich, 0:4 (51.) Thibaud Natschke, 0:5 (65.) Andreas Schweizer, 0:6 (84.) Magnus Baumann. – Schiedsrichter: Mario Hontheim (Wittendorf). – Zuschauer: 60. – Besondere Vorkommnisse: gelbrot gegen Fatihspor (73.). In der Anfangsviertelstunde war es eine ausgeglichene Begegnung. Dann nahmen die Gäste das Heft in die Hand und ließen Fatihspor wenig Raum. Nach vorne brachten die Gastgeber wenig zustande. Mit dem 0:6 war Fatihspor noch gut bedient.

SV Schörzingen – FC RW Reichenbach 2:0 (1:0). – Tore: 1:0 (32. Minute) Simon Henle, 2:0 (46.) Alexander Saar. – Schiedsrichter: Christoph Brudi (Trochtelfingen). – Zuschauer: 70. – Besondere Vorkommnisse: gelbrot gegen Reichenbach (68.). Das Duell der beiden Aufsteiger war über weite Strecken ein ausgeglichenes Spiel. Die Gastgeber nutzten die gebotenen Chancen besser. Mit dem 2:0 gleich nach Wiederanspiel legten die Schörzinger den Grundstein zum Sieg. Den möglichen Anschlusstreffer vereitelte der Schörzinger Keeper in der zweiten Halbzeit, als er einen Strafstoß parierte.

SV Wurmlingen – SC 04 Tuttlingen II 0:4 (0:3). – Tore: 0:1 (2. Minute), 0:2 (22.) beide Kevin Franz, 0:3 (32.) Aaron Barquero Schwarz, 0:4 (73.) Ahmed Abdi Hasan. – Schiedsrichter: Bernd Seckinger (Sulgen). – Zuschauer: 100. Die Reserve des Landesligisten war mit einer spielerisch starken Mannschaft nach Wurmlingen gekommen. In den ersten 45 Minuten hatten die Gastgeber wenig zu bestellen. Der SVW kam zwar im zweiten Durchgang besser ins Spiel, brachte aber nichts Zählbares zustande.

SV Seitingen-Oberflacht – Spvgg Trossingen II 5:0 (3:0). – Tore: 1:0 (5. Minute), 2:0 (19.) beide Mischa Endres, 0:3 (39.) Jannis Mink, 4:0 (53.) Florian Mink, 5:0 (88.) Kevin Grenz. – Schiedsrichter: Markus Straub (Strassberg). – Zuschauer: 90. – Besondere Vorkommnisse: rote Karte gegen Trossingen II (87.). In der ersten Halbzeit hatten die Platzherren Vorteile und mit Endres einen Spieler, der zwei Standardsituationen zur Führung nutzte. Im zweiten Durchgang machte Trossingen Druck, kam aber zu keinem Tor. Der Schuss des Tages war das 5:0: Ein Freistoß aus der eigenen Hälfte, den der Trossinger Keeper völlig falsch berechnete.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen