Wohnungsbau in der Goethestraße

Lesedauer: 2 Min

Zwölf Wohnungen errichtet die Tuttlinger Wohnbau in der Goethestraße. Beim Spatenstich hat sich Tuttlingens Oberbürgermeister Michael Beck erfreut darüber geäußert, dass damit auf dem Gelände der ehemaligen Werkstatt des Wohnungsbau-Unternehmens Wohnungen entstehen.

Die zwölf Wohneinheiten verteilen sich auf drei Geschosse. Dort entstehen Wohnungen mit zwei oder drei Zimmern und 61 und 79 Quadratmetern. Diese werden voraussichtlich im Januar 2020 bezugsfertig.

„Die Wohnbau stellt damit auch auf einem verhältnismäßig kleinen Grundstück künftig Wohnungen zur Verfügung“, freute sich OB Michael Beck. Wo sich bis zum Umzug der Wohnbau noch deren Werkstatt befand, werden künftig Menschen wohnen. „Das Grundstück bekommt so eine sinnvolle Verwendung“, zeigte sich der OB zufrieden.

Die zwölf Wohnungen haben insgesamt etwa 850 Quadratmeter. Bemerkenswert sei, dass jede Wohnung über eine eigene geschützte Loggia mit etwa acht Quadratmetern verfügen wird, heißt es in einer Pressemitteilung. Auch insgesamt 13 Stellplätze für Fahrzeuge werden direkt auf dem Grundstück geschaffen. Nun wurde Richtfest gefeiert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen