„Wir wollen unsere Kinder schützen“

Lesedauer: 1 Min

Fadime Yelmen ist Mitglied im Feza-Kulturverein.
Fadime Yelmen ist Mitglied im Feza-Kulturverein. (Foto: Hänsgen)

Das Feza-Kulturzentrum greift am morgigen Freitag ein politisch prekäres Thema auf: islamischer Terrorismus. Worum geht es dabei, Vereinsmitglied Fadime Yelmen?

„Wir veranstalten einen Informations- und Diskussionsabend rund um Terrorismus-Prävention mit dem Präventionsbeauftragten der Polizei, Michael Ilg. Wir sind auf ihn zugekommen, weil wir die Nachrichten über ISIS besorgt wahrnehmen und wissen, dass die Terrororganisation über das Internet Werbung macht. Wir haben uns gefragt, wie wir unsere Kinder davor schützen können – denn das ist nicht Islam. Jeder, der sich dafür interessiert, ist eingeladen.“

Die Veranstaltung beginnt am Freitag, 23. Januar, um 19 Uhr im Feza-Kulturzentrum an der Hermannstraße 15.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen