Dustin Strahlmeier von den Schwenninger Wild Wings, der sich hier den Puck mit der Fanghand greift, bekommt in der neuen Saison
Dustin Strahlmeier von den Schwenninger Wild Wings, der sich hier den Puck mit der Fanghand greift, bekommt in der neuen Saison mit Youri Ziffzer von den Adler Mannheim einen neuen Konkurrenten. Der Vertrag mit dem bisherigen Schwenninger Goalie Joey Ma (Foto: direvi)

Die in der Deutschen Eishockey-Liga spielenden Wild Wings, die am Sonntag spielfrei waren, haben nach Informationen unserer Zeitung Torwart Youri Ziffzer von den Adler Mannheim verpflichtet. Der 30-Jährige soll sich mit Dustin Strahlmeier kommende Saison abwechseln.

Der 37-jährige Kanadier Joey MacDonald erhält bei den Schwenningen keinen neuen Kontrakt. Das ist nicht verwunderlich, MacDonald war diese Saison sehr verletzungsanfällig und hatte auch schon vor Wochen angedeutet, in seine Heimat zurückkehren zu wollen.

Seit Wochen ist auch klar, dass die Schwäne weiter mit Goalie Strahlmeier, der seine Chance beim Schopf packte und eine gute Saison spielte, planen. Jetzt steht auch fest, wer der Partner, beziehungsweise Konkurrent des 24-jährigen Goalies sein wird: Der 30-jährige Ziffzer kommt von den Adler Mannheim an den Neckarursprung. Er ist seit 2014 in Mannheim. In der aktuellen Saison war man bei den Nordbadenern mit ihm aber nicht zufrieden. Der 1,88 Meter große Goalie, der seine Torwartausbildung bei den Jungadlern erhielt, absolvierte bislang lediglich fünf Spiele. Ziffzer war zuletzt hinter Dennis Endras und dem Kanadier Drew MacIntyre nur noch die Nummer drei bei den Quadratestädtern.

Nach Informationen unserer Zeitung haben die Mannheimer zudem für die kommende Saison den deutschkanadischen Torwart Chet Pickard von den Iserlohn Roosters verpflichtet. Der in Villingen-Schwenningen geborene Goalie Felix Bick wurde in den vergangenen Wochen immer wieder als möglicher Rückkehrer zu den Wild Wings gehandelt. Doch der 24-Jährige wechselt mit großer Wahrscheinlichkeit zum EC Bad Nauheim in die DEL2.

Der Neu-Schwenninger Ziffzer ist ein erfahrener Keeper, der aber als Teamplayer ohne jegliche Starallüren gilt. Außer in Mannheim, wo er 2015 deutscher Meister wurde, war er für die Eisbären Berlin mit denen er 2005, 2006 und 2008 den DEL-Titel gewann, sowie für die Hamburg Freezers, die Hannover Scorpions (deutscher Meister 2010) und für die Kölner Haie in der DEL aktiv. Nummer eins im Kasten war Ziffzer aber lediglich in einer Saison und zwar 2006/07 bei den Eisbären Berlin.

Ziffzer und Strahlmeier sollen sich in der kommenden Saison im Tor abwechseln. Strahlmeier: „Ich möchte so viel spielen wie möglich. Eine Position als klare Nummer zwei hätte ich nicht akzeptiert.“

Trivellato will Klarheit

Unterdessen hätte Verteidiger Alexander Trivellato auch gerne Klarheit bezüglich seiner Person, was die kommende Saison betrifft. „Ich würde mir wünschen, dass die Wild Wings mit mir das Gespräch suchen. Bei einem guten Angebot würde ich gerne bleiben“, so der 24-jährige Deutschitaliener. Trivellato betonte, dass er seine Vertragsangelegenheiten auf jeden Fall vor der A-Weltmeisterschaft im Mai in Köln, bei der er für die italienische Nationalmannschaft aufläuft, geregelt haben will.

Vorläufiger Kader Wild Wings Saison 2017/18

Tor: Dustin Strahlmeier, Youri Ziffzer (Adler Mannheim).

Abwehr: Benedikt Brückner, Dominik Bittner (Adler Mannheim).

Sturm: Will Acton (CAN/USA); Uli Maurer, Marc El-Sayed, Simon Danner , Marcel Kurth.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen