So wollen die Kandidierenden aus der Region das Land sicherer machen

Die Kandidaten und -kandidatinnen der Landtagsfraktionen des Wahlkreises Tuttlingen-Donaueschingen im Überblick. (Foto: bwo/privat)
Crossmedia-Volontärin

Die Polizeireform hat Tuttlingen von einem Präsidium zu einem Polizeirevier degradiert. Wie die Kandidaten der Landtagsfraktionen diesen Schritt werten und welche anderen Baustellen sie sehen.

Shl dlmlh ook elädlol hdl khl ho kll Llshgo? Ook sg shil ld hlha Lelam Dhmellelhl ogme ommeeodllollo? Molsglllo slhlo khl Hmokhkhllloklo ha Shklg. 

{lilalol}

Dhl emhlo ogme ? Kmoo dmehmhlo Dhl khldl hlh ood lho.

Ommebgislok bhoklo Dhl kmeo lho Bglaoiml. 

{lilalol}

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr Inhalte zum Dossier

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Ab Mittwoch: Ostalbkreis erlässt erneut nächtliche Ausgangssperre

Das Landratsamt Ostalbkreis hat erneut eine Ausgangssperre erlassen. Diese tritt ab Mittwoch, 14. April, in Kraft. Bürger dürfen dann zwischen 21 und 5 Uhr nur noch mit triftigen Gründen das Haus verlassen. Das teilt die Kreisverwaltung in einer Pressemeldung am Montag mit.

Darauf hätte sich laut Mitteilung der Ostalbkreis gemeinsam mit vier weiteren Kreisen (Ludwigsburg, Esslingen, Göppingen und Rems-Murr) aufgrund der hohen Inzidenzwerte einheitlich verständigt.

Im Landkreis gilt wieder eine Ausgangssperre.

Die Ausgangssperre gilt wieder im Kreis Biberach - mit diesen Ausnahmen

Immer mehr Landkreise im Südwesten setzten wieder auf nächtliche Ausgangssperren, um die steigenden Corona-Zahlen in den Griff zu bekommen. Diesen drastischen Schritt geht nun auch der Landkreis Biberach.

Die Ausgangsbeschränkung gilt ab Mittwoch, 14. April, 0 Uhr, also erstmals ab Mitternacht von Dienstag auf Mittwoch. Sie gilt jeweils zwischen 21 und 5 Uhr, wie das Landratsamt Biberach am Montagabend mitteilte. 

Auch für den Stadtkreis Ulm verhängte das zuständige Gesundheitsamt am Montag eine nächtliche ...

Mehrere Landkreise kehren zur Ausgangsbeschränkung zurück.

Die Region macht dicht: In diesen Landkreisen kommen Ausgangsbeschränkungen

Das für Ulm zuständige Gesundheitsamt im Landratsamt des Alb-Donau-Kreises hat per Allgemeinverfügung Ausgangsbeschränkungen für Ulm erlassen. Dies teilte das Landratsamt am Montagnachmittag mit. Die Ausgangsbeschränkung gilt ab Mittwoch und zwar zwischen 21 und 5 Uhr.

Was das für Folgen mit sich bringt lesen Sie hier.

Aufgrund steigender Inzidenzen bei den Corona-Neuinfektionen verhängt das Landratsamt Biberach ebenfalls ab Mittwoch, 14.

Mehr Themen