Weltstar Albert Hammond kommt nach Tuttlingen

Lesedauer: 4 Min
„Songbook-Tour 2019“ bringt Albert Hammond in die Stadthalle Tuttlingen.
„Songbook-Tour 2019“ bringt Albert Hammond in die Stadthalle Tuttlingen. (Foto: Andreas Weihs)
Schwäbische Zeitung

Mehr als 360 Millionen Tonträger mit seiner Musik wurden weltweit verkauft: so ist das Attribut Weltstar für Albert Hammond keine Übertreibung. Er ist Emmy Award Gewinner und wurde in die Songwriter‘s „Hall Of Fame“ aufgenommen. Als Interpret und Komponist schrieb er über 30 Top-40 Hits, darunter zahlreiche weltbekannte Stücke, nicht nur für sich, sondern auch für andere Künstler und Bands. Seine größten Erfolge bringt der Brite nun in seinem Programm „Songbook 2019“ am Sonntag, 8. Dezember, um 20 Uhr in die Stadthalle Tuttlingen.

Seit mehr als 50 Jahren ist Albert Hammond im Musikgeschäft tätig, als Songwriter, Sänger und Entertainer. Er schrieb Welthits wie „The Air that I breathe“ (Hollies), „99 Miles from LA“ (Art Garfunkel), „One Moment in Time“ (Whitney Houston), „I don’t wanna lose you and Way of the World“ (Tina Turner) oder „When you tell me that you love me“ (Diana Ross). Auch für Tom Jones, Joe Cocker, Celine Dion, Chris De Burgh, die Carpenters, Ace of Base und Duffy komponierte der Songwriter.

Auch unter seinem eigenen Namen gelangen ihm unzählige Hits wie „The Free Electric Band“, „Down By The River“, „It Never Rains In Southern California“, oder „I'm A Train“. Albert Hammonds Songs weisen eine unglaubliche Vielfältigkeit auf. Er ist ein Künstler, der es schafft, Songs zu schreiben, die über Jahrzehnte präsent sind, der sich aber dennoch bescheiden präsentiert und diese einzigartige, markante Ausstrahlung besitzt.

Seit April steht der Künstler, der in diesem Jahr seinen 75. Geburtstag feiert, mit seiner „Songbook Tour 2019“ auf der Bühne. „Songbook“ steht dabei für das von ihm entworfene Konzept, die Lieder in den Mittelpunkt zu stellen – seine Songs, die er für andere Künstler schrieb oder die ihm selbst zum Weltruhm verholfen haben.

Die Konzerte zeigen nicht nur den Reichtum an Liedern von Albert Hammond, sondern präsentieren ihn auch als charmanten Entertainer, der sein Publikum mit in das Konzert einbindet, locker den Background der Songs vermittelt und den Zuhörer so auf diese - seine eigene - Reise durch die Jahrzehnte der Popgeschichte mitnimmt.

2017 veröffentlichte Albert Hammond sein bislang letztes Album „In Symphony“, das er in den Abby Road Studios in London aufnahm, produziert von Rob Mathes (unter anderem Sting) und eingespielt mit den Londoner Symphonikern. Albert Hammond ist einer der größten Musiker unserer Zeit.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen