20.000 Euro Schaden sind bei einem Unfall entstanden.
20.000 Euro Schaden sind bei einem Unfall entstanden. (Foto: Archiv)

Ein Auto hat sich am Freitagnachmittag auf der B 311 bei Möhringen überschlagen, als ihm von einem einbiegenden Fahrzeug die Vorfahrt genommen worden war. Der VW war auf der Bundesstraße in Richtung Tuttlingen unterwegs, als die 87 Jahre alte Fahrerin eines Daimlers aus der Straße im Anger nach links auf die vorfahrtsberechtigte Bundesstraße einbog. Der 22-jährige VW-Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden, teilt die Polizei mit.

Durch die Kollision kam der VW ins Schleudern, geriet in den abschüssigen Grünstreifen und überschlug sich dort. Der 22-jährige Fahrer sowie eine 14-jährige Beifahrerin zogen sich Prellungen zu. Sie wurden im Krankenhaus versorgt. Beide Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit.

Der Schaden an den Autos wird auf 20 000 Euro geschätzt. Die Freiwillige Feuerwehr Tuttlingen war zur Unterstützung und Reinigung der Fahrbahn ebenfalls an der Unfallstelle.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen