Vorbereitung in Geisingen: Michael wird Olympia-Vierter

Lesedauer: 2 Min

 Peter Michael trainiert in den Sommermonaten in Geisingen.
Peter Michael trainiert in den Sommermonaten in Geisingen. (Foto: Roberto Schmidt/AFP)

Peter Michael aus Neuseeland hat bei Olympia im südkoreanischen Pyeongchang eine Medaille nur knapp verpasst. Der 28-Jährige landete über die 5000 Meter auf dem vierten Platz. Als Inliner fährt er für das Arena Geisingen-Team.

Olympiasieger wurde Sven Kramer aus den Niederlanden vor Ted-Jan Bloemen (Kanada) und dem Norweger Sverre Lunde Pedersen. Peter Michael hatte auf den Drittplatzierten 4,31 Sekunden Rückstand. Einen Teil seiner Olympia-Vorbereitung hatte Peter Michael in Geisingen absolviert.

In den Sommermonaten wohnt der Neuseeländer im dortigen Sportlerheim und fährt für das Team Arma Arena Geisingen die Rennen im Speedskating-Europacup. Im Winter wechselt der Neuseeländer dann auf die Kufen und das Eis. Mit dem Schweizer Livio Wenger landete in Südkorea ein weiterer „Geisinger“ bei seiner Olympia-Premiere auf dem 17. Rang.

Vom 20. bis 22. April findet in der schnellsten Skating-Arena der Welt wieder das Arena Geisingen International – bereits zum neunten Mal – statt. Dann werden neben Peter Michael und Livio Wenger mit dem Belgier Bart Swings und dem Franzosen Alexis Contin – Sechster und Elfter über 5000 Meter in Pyeongchang – weitere Stars der Szene an den Start gehen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen