Vier Jugendliche prügeln auf Badegast ein - schwer verletzt

Lesedauer: 3 Min

Die Täter flüchteten nach der Schlägerei.
Die Täter flüchteten nach der Schlägerei. (Foto: Karl-Josef Hildenbrand)
Schwäbische Zeitung

Erhebliche Verletzungen erlitt ein 58 Jahre alter Gast des Tuttlinger Freizeitbades TuWass, als er von vier Jugendlichen abgepasst und niedergeschlagen wurde.

Der Vorfall habe sich am Freitagabend gegen 21.45 Uhr vor dem Haupteingang des Bades ereignet, teilte die Polizei am Samstag mit. Die vier Täter hätten den 58-Jährigen abgepasst, ihn zusammengeschlagen und schließlich auf den am Boden Liegenden eingetreten. Die Jugendlichen ließen laut Polizei erst von dem Mann ab, als sich Unbeteiligte mit Fahrzeugen dem TuWass näherten. Daraufhin flüchteten die jugendlichen Täter zu Fuß.

Der Mann musste nach Polizeiangaben nach einer Erstversorgung durch den Bademeister ins Krankenhaus gebracht werden.

Nach ersten Erkenntnissen soll es im Vorfeld der Tat zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen sein. Demnach waren die vier Jugendlichen - ebenfalls Badegäste - und das spätere Opfer im Außenbecken in Streit geraten. Der 58-Jährige hatte laut Polizei beanstandet, dass die Teenager ein lärmenes Ballspiel veranstaltet hätten und vom Beckenrand ins Wasser gesprungen seien. Zunächst konnte der Bademeister schlichtend eingreifen.

Nachdem die Jugendlichen das TuWass bereits verlassen hatten und dabei von einer am Haupteingang installierten Video-Kamera erfasst wurden, machte sich auch der 58-Jährige gegen 21.40 Uhr auf den Heimweg und verließ das Freizeitbad. Dabei sei es dann zu der Auseinandersetzung gekommen. 

Die Polizei Tuttlingen ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die vier noch unbekannten Jugendlichen und bittet dringend um Hinweise.

Personen, die am Freitagabend entsprechende Beobachtungen im Bereich des Haupteinganges des TuWass gemacht haben oder Angaben zu den vier Jugendlichen machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Tuttlingen (07461 941-0) in Verbindung zu setzen.

Kriminalität: Hier werden die meisten Straftaten verübt (2016)

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen