Vermisste Frau wird lebend aufgefunden

Lesedauer: 2 Min
 Auch der Polizeihubschrauber war im Einsatz.
Auch der Polizeihubschrauber war im Einsatz. (Foto: Franziska Kraufmann)
Schwäbische Zeitung

Der Polizeihubschrauber hat am Dienstag und Mittwoch über Tuttlingen gekreist. Nun steht fest, warum: Die Beamten suchten eine 70-jährige, demenzkranke Frau, die von ihrem Sohn als vermisst gemeldet wurde. Die Frau wurde am Mittwoch lebend im Waldstück zwischen Hattingen und Möhringen von einem Forstarbeiter gefunden.

Der Sohn hatte die Polizei informiert, nachdem er seine Mutter nicht in der Wohnung in der Stockacher Straße vorgefunden hatte. Daraufhin wurde eine größere Suchaktion gestartet, an der die Polizei mit Unterstützung des Hubschraubers, Rettungsdienste, Polizeibeamte mit sogenannten Mantrailer-Hunden sowie Angehörige der Frau beteiligt waren. Weil die Suche bis in die Nacht ohne Erfolg verlief, wurde die ganze Nacht mit einem starken Kräfteeinsatz weitergesucht.

„Erst am Mittwochmittag konnte die Frau verwirrt, aber glücklicherweise lebend im Wald zwischen Möhringen und Hattingen von einem Forstmitarbeiter angetroffen werden“, so die Polizei in einer Mitteilung. Sie wurde unterkühlt und mit leichten oberflächlichen Verletzungen zur stationären Behandlung in das Kreisklinikum Tuttlingen eingeliefert. Lebensgefahr besteht laut Aussage der behandelnden Ärzte nicht.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen