Verfolger-Trio jagt den Spitzenreiter aus Trossingen

Lesedauer: 6 Min
Reiner Neff

In der Fußball-Bezirksliga hat die SpVgg Trossingen durch einen 4:0 Erfolg beim SV Bubsheim seine Spitzenposition verteidigt (siehe Spiel des Tages). Dahinter folgt ein Trio SV Winzeln (3:0 gegen die SG Deißlingen/Lauffen), SV Villingendorf (2:1 gegen die SG Bösingen II/Beffendorf) und Aufsteiger FV Kickers Lauterbach (3:2 beim SC Wellendingen) mit ebenfalls sechs Punkte auf der Habenseite. Landesliga-Absteiger FV 08 Rottweil (5:4 gegen den SV Gosheim) sowie die SG 08 Schramberg/SV Sulgen (2:1 gegen Aufsteiger SV Renquishausen) landeten ihre ersten Saisonsiege.

SV Winzeln – SG Deißlingen/Lauffen 3:0 (1:0). - Tore: 1:0 (15.), 2:0 (57.) beide Colin Michelfelder, 3:0 (66.) Simon Gaus. - Zuschauer: 180. - Schiedsrichter: Sinan Aksakal (Schopfloch). Die Gastgeber waren das effektivere Team und kamen zu einem verdienten Erfolg. Nach einem Eckball gelang Colin Michelfelder (15.) der Führungstreffer. Nachdem sich danach das Geschehen zwischen den Strafräumen abgespielt hatte, nutzte erneut Michelfelder (57.) einen individuellen Fehler der Gäste zum 2:0 aus. Auch danach ließen die Platzherren nichts mehr anbrennen und erhöhten durch Simon Gaus in der 66. Minute auf 3:0.

SG 08 Schramberg/SV Sulgen – SV Renquishausen 2:1 (1:1). - Tore: 0:1 (9.) Selim Apaydin, 1:1 (45.) Kevin Haxha, 2:1 (74.) Arber Krasniqi. - Zuschauer: 200. - Schiedsrichter: Michael Scholz (Rosenfeld). Die Gastgeber verschliefen die Anfangsphase und mussten nach neun Minuten dem Führungstreffer von Selim Apydin hinterher laufen. Nachdem SG-Torhüter Fabian Moosmann mit einer Glanztat den zweiten Treffer der Gäste verhindert hatte, legte die SG zu, erzielte durch Kevin Haxha fast mit dem Pausenpfiff das 1:1. Auch nach der Halbzeit hatten die Talstädter Vorteile, erzielten nach einer Ballstafette über Pascal Fahrner und Benjamin Staiger durch Torjäger Arber Krasniqi in der 74. Minuten das 2:1. „Unterm Strich war es ein verdienter Arbeitsieg“, gab SG-Trainer Robert Voulgaridis zu Protokoll.

SC Wellendingen – FV Kickers Lauterbach 2:3 (1:2). -Tore: 0:1 (10.) Christoph Müller, 0:2 (33.) Yannick Broghammer, 1:2 (45.) Murat Eser, 1:3 (47.) Daniel Bastiansen, 2:3 (71.) Patrick Schneider. - Zuschauer: 150. - Zuschauer: Kevin Schmidt (SRG Tübingen). Die Kickers hatten im ersten Durchgang Vorteile und führten bis dahin verdient mit 2:1, wobei die Führung aufgrund der besseren Torchancen auch höher hätte sein können. Gleich nach dem Seitenwechsel markierte Daniel Bastiansen das 3:1. Danach legten die Gastgeber deutlich zu und hatten am Ende auch ein deutliches Chancenplus. Nachdem Marius Seemann (65.) mit einem Elfmeter an FV-Torhüter Jonas Moosmann gescheitert war, gelang Torjäger Patrick Schneider (71.) lediglich noch der Anschlusstreffer für den Gastgeber.

FV 08 Rottweil – SV Gosheim 5:4 (4:2). - Tore: 0:1 (9.) Sebastian Nann, 1:1 (23.) Johannes Wenzler, 2:1 (34.) Samet Tirit, 3:1 (36.) Johannes Wenzler, 4:1 (41.) Kevin Garcia (Elfmeter), 4:2 (45.+3) Sebastian Nann, 5:2 (55.) Raoul Fischer, 5:3 (76.) Etienne Wenzler, 5:4 (90.) Adem Sari (Elfmeter). - Zuschauer: 150. - Schiedsrichter: Aykut Demiral (Bräunlingen). Von Beginn an entwickelte sich ein unterhaltsamen Spiel, bei dem die Gäste den besseren Start erwischten. Doch die Gastgeber legten nach einer Viertelstunde zu, erzielten durch zwei Treffer von Johannes Wenzler und Samet Tirit binnen neun Minuten drei Treffer zur 3:1-Führung. Noch vor der Pause traf Kevin Garcia per Elfmeter zum 4:1, bevor erneut Sebastian Nann für den 4:2-Halbzeitstand sorgte. Nachdem Raoul Fischer (55.) zum 5:2 getroffen hatte, setzte Gosheim auf Offensive, wodurch Rottweil zu guten Konterchancen kam, die aber ungenutzt blieben. In der Schlussphase wurde es noch einmal spannend, als die Gäste durch zwei Treffer auf 5:4 heran kamen.

SpVgg Bochingen – FSV Schwenningen 2:1 (2:1). - Tore: 0:1 (10.) Cuma Püsküllü (Elfmeter), 1:1 (31.) Daniel Schneider, 2:1 (34.) Timo Bauer. - Zuschauer: 100. - Schiedsrichter: Haldun Aksakal (Schopfloch). - Gelbrot für Cuma Püsküllü (38./FSV). Die Gäste begannen druckvoll und erzielten durch einen Strafstoß von Cuma Püsküllü den Führungstreffer. Nachdem es der Aufsteiger verpasst hatte den zweiten Treffer nachzulegen, wurden die Gastgeber stärker. Mit einen schönen Einzelleistung erzielte Daniel Schneider (31.) das 1:1. Nur drei Minuten später traf Timo Bauer nach einem Eckball zum 2:1. Danach gerieten die Gäste wegen einer Ampelkarte in Unterzahl, hatten danachzwar mehr Ballbesitz, doch die Gastgeber ließen kaum etwas zu. Auf der anderen Seite vergab Bochingen bereits im Ansatz gute Konterchancen.

SV Villingendorf – SG Bösingen II/Beffendorf 2:1 (1:1). - Tore: 0:1 (8.) Benedikt Jochem, 1:1 (39.) Florian Ehnis, 2:1 (80.) Denis Kimmich. - Zuschauer: 120. - Schiedsrichter: Erich Schmieder (Bad Rippoldsau). In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel, bei dem Torchancen rar waren, kamen die Gastgeber aufgrund einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang zu einem verdienten Erfolg.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen