Unterstützung für die Feuerwehr

Lesedauer: 2 Min
 Ehrung in Villingen-Schwenningen: Wirtschaftsförderer Simon Gröger, Stefan Ahlhaus, Personalleiter von Karl Storz, Innenministe
Ehrung in Villingen-Schwenningen: Wirtschaftsförderer Simon Gröger, Stefan Ahlhaus, Personalleiter von Karl Storz, Innenminister Thomas Strobl und Stadtbrandmeister Klaus Vorwalder (von links). (Foto: Stadtverwaltung)

Insbesondere für ihre Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Tuttlingen hat Innenminister Thomas Strobl kürzlich die Aesculap AG und die Karl Storz SE & Co.KG geehrt. Damit wurden die beiden größten Tuttlinger Unternehmen für ihr vorbildliches Verhalten im Bevölkerungsschutz gewürdigt.

So beschäftigt Aesculap eine Vielzahl von Feuerwehrleuten der Freiwilligen Feuerwehr Tuttlingen. Im Einsatzfall und für Ausbildungsmaßnahmen stellt das Unternehmen unbürokratisch diese Mitarbeiter vom Dienst frei. Auch hat sich das Unternehmen an einem Mannschaftstransportwagen beteiligt, der auf dem Firmengelände geparkt werden darf, um im Ernstfall den Einsatzkräften eine schnelle Anfahrt zur Feuerwache zu ermöglichen.

Karl Storz beschäftigt ebenfalls zahlreiche Feuerwehrleute. Für die Planungs- und Bauphase der neuen Feuerwache in Tuttlingen wurde für zwei Jahre der damals noch ehrenamtliche Feuerwehrkommandant freigestellt. Mit der Dauerleihgabe eines Feuerwehr-Endoskops kann die Tuttlinger Wehr außerdem Dehnfugenbrände bekämpfen und nicht zugängliche Einsatzstellen bei Brandbekämpfungen und technischen Einsätzen visualisieren.

Strobl dankte den beiden Unternehmen, die durch ihre Unterstützung dazu beitragen würden, dass die Tuttlinger Feuerwehr trotz wachsender Anforderungen weiterhin ehrenamtlich geführt werden kann. Sie würden dadurch ihrer wichtigen sozialen Funktion vor Ort gerecht, so Strobl.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen