Unklare Zukunft trotz Klassenerhalt

Lesedauer: 2 Min

Stefanie Werner, Cecile Wagner, Dagmar Storz, Claudia Pauli-Teufel, Tina Storz-Mazzeo, Claudia Lock, Heike Freyer und Astrid da
Stefanie Werner, Cecile Wagner, Dagmar Storz, Claudia Pauli-Teufel, Tina Storz-Mazzeo, Claudia Lock, Heike Freyer und Astrid da Silva (von links) freuten sich trotz der Niederlage beim TC Bammental über den Klassenerhalt. (Foto: TC RW Tuttlingen)
Schwäbische Zeitung

Die Niederlage beim TC Bammental ist nicht weiter ins Gewicht gefallen. Obwohl die Tennis-Damen 40 des TC RW Tuttlingen die abschließende Partie in der Regionalliga Südwest 2:7 verloren, bleiben die Donaustädterinnen in der ranghöchsten Liga dieser Altersklasse. Nach fünf Spielen belegen die Tuttlinger Damen den fünften Rang von sieben Mannschaften.

Beim TC Bammental gewann Dagmar Storz ihr Einzel, weil die Gegnerin verletzungsbedingt aufgeben musste. Im dritten Doppel setzten sich Stefanie Werner und Tina Storz-Mazzeo durch. Als Erinnerung an die erste Saison in der inoffiziellen Senioren-Bundesliga bleiben den Tuttlingerinnen die tollen Eindrücke, ein super Zusammenhalt in der Mannschaft, viel Spaß und dennoch der Kampf um jeden Punkt.

Der Aufwand war enorm, sowohl in der Vorbereitung und als auch an den Spieltagen. Im Herbst wird sich das Team der Damen 40 zusammensetzen und entscheiden, ob noch eine weitere Saison in der höchsten Spielklasse bestritten wird oder man in der Südwestliga Damen 40 – mit geringerem Aufwand – antritt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen